• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: Hohefelder treffen mitten ins Höltinghauser Herz

21.05.2012

ALTENOYTHE Nun wird’s für den SV Höltinghausen richtig eng: Die Mannschaft von Trainer Leo Wieborg hat am Sonntag mit 0:1 (0:1) beim SV Altenoythe verloren und muss nun mehr denn je um den Klassenerhalt bangen. Vor dem letzten Spieltag der Fußball-Bezirksliga-Saison trennen den SVH auf dem ersten Nichtabstiegsplatz und Amasya Lohne auf dem ersten Abstiegsplatz nur fünf Tore. Höltinghausen erwartet am Sonntag, 3. Juni, 15 Uhr, den STV Barßel, Lohne trifft zur selben Zeit zu Hause auf Falke Steinfeld. Letztgenanntes Team ist mit drei Punkten mehr als der SVH und Amasya auch noch nicht gerettet.

Die Höltinghauser Fußballer hätten sich den Krimi am letzten Spieltag ersparen können. „In der zweiten Halbzeit war der SVH feldüberlegen“, räumte Jürgen Schmedes, Co-Trainer des SV Altenoythe, ein. „Große Chancen hatten die Gäste aber nicht.“

Dafür aber die Hohefelder in Hälfte eins: Nach einem verschlafenen Beginn hatte Ronny Bley eine Ecke von Radu Armencea volley genommen und das Gäste-Gehäuse knapp verfehlt (12.). Aber die Altenoyther haben ja noch Eugen Meister. Der jagte den Ball in der 29. Minute aus 20 Metern Torentfernung unter die Latte des Höltinghauser Kastens, von der er ins Netz prallte.

Drei Minuten später musste SVH-Schlussmann Christian Bohmann alles aufbieten, um einen Schuss Raphel Basteks abzuwehren. In der 40. Minute zeigte Bohmann erneut eine Glanzparade. Er hielt einen Kopfball Bernd Banemanns.

Und so war zur Pause noch gar nichts entschieden. Die Gäste witterten ihre Chance. Sie versuchten es immer wieder mit langen Bällen, wurden aber selten mal richtig gefährlich. Dafür sorgte Bley noch einmal für Gefahr auf der Gegenseite. Nach einer Ecke Basteks köpfte er an die Latte des Höltinghauser Gehäuses (75.). Das war’s dann aber auch, so dass die Altenoyther weiter darauf hoffen können, die Saison unter den besten fünf Mannschaften zu beenden. Für den SVH bleibt die Frage, ob er nach nur einem Jahr Bezirksliga schon wieder zurück in die Kreisliga muss.

Tor: 1:0 Meister (29.).

SV Altenoythe: Wittstruck - Müller, Bley, Vogel, Bastek, M. Brünemeyer (82. Bents), S. Brünemeyer, Banemann, Armencea, Meister, Bury.

SV Höltinghausen: Bohmann - Robke, Dinklage, Sieverding, Johannes (62. Buschenlange), Albers, Tromp, Cebulla, Blancke, Laing, Holzenkamp.

Schiedsrichter: Maximilian Welz (Dötlingen).

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.