• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: Hohefelder wollen sich in Spitzengruppe einnisten

24.04.2015

Cloppenburg Fußball-Bezirksligist SV Altenoythe hat am Sonntag ein Heimspiel vor der Brust. Der Club aus dem Nordkreis bekommt es mit Frisia Goldenstedt zu tun. Die Begegnung wird um 15 Uhr angepfiffen. Zeitgleich gastiert Schlusslicht VfL Löningen in Höltinghausen.

SV Höltinghausen - VfL Löningen. Seit dem jüngsten Auftritt seiner Mannschaft in Goldenstedt (2:2) hat Uli Borchers ein paar graue Haare mehr bekommen. Mit einem Punkt aus Goldenstedt abzurauschen, ist zwar kein Rückschlag, aber die Art und Weise des Zustandekommens hat ihm nicht sonderlich gefallen. „Wir haben nicht den besten Fußball gespielt. Es wurde zu viel rumgebolzt“, ärgert sich Borchers.

Gegen den VfL Löningen soll ein Sieg her. Aber das werde laut Borchers nur gelingen, wenn die Mannschaft sich im Vergleich zum Goldenstedt-Auftritt deutlich steigern werde. Im Kader wird wieder Julian Blanke stehen. Bei Johannes Lampe, der in dieser Woche ins Training einsteigen will, heißt es, abwarten, ob der Stürmer für einen Kaderplatz in Frage kommt. Auf Henning Wulfers (Studium) kann Borchers dagegen nicht zurückgreifen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Löninger reisen mit bester Laune an. Bezwangen sie doch vor gut einer Woche Amasyaspor Lohne 3:1. Beim Sieg gegen den Vorletzten half auch der reaktivierte Altherrenspieler Andre Lückmann mit. „Mal schauen, wer von der alten Garde noch so mit dabei sein wird“, so Borchers, der um die guten Qualitäten von Altmeistern wie Lückmann weiß.

SV Altenoythe - Frisia Goldenstedt. Der Gesamteindruck, den seine Mannschaft im Auswärtsspiel in Steinfeld (0:1) hinterlassen habe, sei überwiegend positiv, sagt SVA-Übungsleiter Steffen Bury. „Ein Unentschieden hätten wir dicke verdient gehabt.“ Ärgerlich sei für ihn nur gewesen, dass sein Team in den letzten beiden Spielen viele gegnerische Chancen zugelassen habe. Außerdem fehle momentan im Spiel nach vorne die Effektivität. So wurden auch gegen Falke gute Chancen ungenutzt gelassen.

Nach der Niederlage in Steinfeld ist der heimliche Aufstiegstraum, den einige eingefleischte Hohefelder Anhänger allabendlich träumten, zerplatzt wie eine Seifenblase auf einem Kindergartenfest. Da die Altenoyther Akteure aber vor der Saison keinerlei Meisterschaftsambitionen hegten, ist es für sie auch kein Beinbruch. Nun wollen sie halt versuchen, die Saison auf einem Rang zwischen zwei und sechs abzuschließen.

Das wird kein leichtes Unterfangen, denn mit Frisia Goldenstedt kündigt sich ein schwerer Gegner für Sonntag an. „Das wird nicht einfach. Frisia ist ein unangenehmer Gegner, der uns einiges abverlangen wird“, glaubt Bury.

Bury will nicht ausschließen, dass er gegenüber letztem Sonnabend Änderungen in der Startelf vornehmen wird. Alternativen hat er reichlich, obwohl Matthias Lukas und Kevin von Handorf schon seit einiger Zeit verletzt fehlen. Lando Matantu und Felix Speckmann werden indes in der Reserve aushelfen, die zeitgleich bei Viktoria Elisabethfehn antritt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.