• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Hohefelder verlieren in Holdorf

10.09.2018

Holdorf In der Fußball-Bezirksliga hat der SV Altenoythe am Sonntag eine Niederlage kassiert. Das Hillje-Team unterlag beim SV Holdorf 1:6 (0:2). Die Altenoyther rannten bereits nach fünf Minuten einem Rückstand hinterher. Paul Bley hatte getroffen. Johannes Höge erhöhte auf 2:0 (20.).

In der zweiten Halbzeit schafften es die Altenoyther nicht, eine Wende einzuleiten. Es sei ein blutleerer Auftritt des SVA gewesen, sagte Betreuer Thomas Wiesner. Das 3:0 besorgte Lukas Liedmann (58.), ehe es den Gästen gelang, durch ihren Spielertrainer Christian Hillje (68.) zu verkürzen. „Aber das war es auch schon von unserer Seite aus“, so Wiesner. Dafür drehten die Holdorfer auf und legten drei weitere Tore (70., 73., 85.) nach. Einer der besten Holdorfer war Liedmann.

Hillje war bedient: „Die Höhe des Ergebnisses in der zweiten Halbzeit nehme ich auf meine Kappe. Wir wollten vorne attackieren und kriegen hinten die Konter rein.“ Dass man jedoch überhaupt 0:2 zur Pause hinten lag, lag laut Hillje an elf Totalausfällen. „Mit dieser Einstellung und diesen Leistungsschwankungen werden wir in diesem Jahr wieder im Niemandsland landen. Da muss sich jeder selbst hinterfragen“, so Hillje.

Tore: 1:0 Paul Bley (5.), 2:0 Johannes Höge (20.), 3:0 Liedmann (58.), 3:1 Hillje (68.), 4:1, 5:1 Sedlik (70., Handelfmeter, 73., Foulelfmeter), 6:1 Stärk (85.).

SVA: Wittstruck - Müller (46. Banemann), Damian Cuper, Blancke (80. Andre Brünemeyer), Langen, Lars Menke (62. Marc Brünemeyer), Stefan Brünemeyer, Philipp Menke, Hillje, Eilers, Nirwing.

Schiedsrichter: Tim Otto (Weyhe).

Weitere Nachrichten:

SV Holdorf | Fußball-Bezirksliga

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.