• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Handball: HSG Friesoythe nun Zweiter

24.01.2017

Cloppenburg /Friesoythe /Höltinghausen Die Handballer der HSG Friesoythe bestätigten ihre gute Form. Dem Landesligisten aus Cloppenburg fehlten nach toller Aufholjagd Kraft und Personal.

Handball, Männer, Landesliga: HSG Grönegau-Melle - TV Cloppenburg II 33:29 (18:12). Den zurzeit kleinen Kader reduzierte kurzfristig Hermann Thye, der sich am Knie verletzt hatte. So war die Voraussetzung schlecht, ohne Abwehrchef Johannes Abeln und gelernten Kreisläufern beim Mitaufsteiger zu bestehen. „29 Tore trotz Harzverbot und dennoch knapp verloren, ist ärgerlich“, sagte Trainer Torsten Burhorst, der sich die Aufgabe am Kreis mit Jonas Kettmann teilte.

Bis zum 13:12 (26.) hielt der Gast gut mit, ehe vier Kontertore und ein schlechter Start nach der Pause den Rückstand auf neun Tore anwachsen ließen. Es spricht für die Moral und durchaus gute Form, dass die TVC-Reserve bis auf 28:31 (58.) herankam. Damit hatte das Mini-Aufgebot seine Kräfte aber verbraucht, und die Niederlage beim Drittletzten war perfekt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TVC II: Frese - Heyer (5), Bröring (2), Bärlein (5), Westendorf (8), Burhorst (1), Wolkow (2), Kettmann, Feldhaus (6/3).

Landesklasse Süd: HSG Friesoythe - RW Damme 36:23 (20:14). Klarer Sieg im Spitzenspiel, womit die HSG Platz zwei vom Gast übernahm. „Ich bin sehr zufrieden mit meiner Mannschaft. Sie hat sofort Druck gemacht und sehr geduldig gespielt“, freute sich Trainer Günter Witte. Nur einmal musste er richtig eingreifen, als nach dem 13:7 (17.) leichtsinnige Anspiele an den Kreis und andere Fehler aufkamen. Die Auszeit beim Stande von 13:10 nach 19 Minuten war die richtige Maßnahme, gab es danach doch nur wenig zu bemängeln.

Die Abwehr stand sicher, Torwart Nils Fröhlich bot eine sehr gute Leistung, während im Angriff Nils Albers nicht zu stoppen war, der von seinen Mitspielern auch glänzend in Schussposition gebracht wurde. Und da die Hinspielniederlage immer noch ärgerte, ließ die HSG nicht nach und baute die Führung stetig aus.

HSG: Fründt, Fröhlich - Willmann (1), M. Witte (1), Robbers (3), N. Albers (14/3), Laskowski, J. Albers, Kulle (4), Paul (6), Alberding (1), Wilhelm (6).

Frauen Landesklasse Süd: HSG Barnstorf/Diepholz - SV Höltinghausen 22:22 (12:10). Eine Schlacht nicht ganz gewonnen, dafür aber gesund wieder zu Hause angekommen. Trainer Olaf Walter beklagte sich sehr über die Spielweise der Gastgeberinnen.

„Das war teilweise brutal, hätte noch härter als mit elf Zeitstrafen, darunter zwei roten Karten bestraft werden müssen.“ So war es eher ein Kampf, dem sich der Gast mutig entgegenstreckte, die Chance auf einen Sieg Mitte der zweiten Hälfte aber vergab. Denn nach engem Spielverlauf setzte sich der SVH von 13:13 (37.) auf 17:13 und 18:14 (43.) ab. Doch habe, so Walter, angesichts der Hektik und Härte die Ruhe gefehlt, um den Vorsprung zu halten. So glich die HSG zum 19:19 aus (52.), und es reichte, als die letzte Chance (60.) ausgelassen wurde, nur zum 22:22.

SVH: Rieger - Böckmann, Hinz, Greten, L. Walter (4), Menke, Brockhaus (9/8), Felstermann (4), Ebendt (1/1), Fangmann (3), Wienken (1).

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.