• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Sportverein Scharrel: In Zukunft noch viel zu tun

11.05.2015

Scharrel Zahlreiche Sportler konnte der Vorsitzende des Sportvereins Scharrel (SVS), Manfred Schröder, am Freitagabend im voll besetzten Sportlerheim begrüßen. „Der Sportverein hat sportlich und baulich viel im vergangenen Jahr geschaffen“, freute sich der Vereinsvorsitzende, der den vielen ehrenamtlichen Helfern für diese tatkräftige Unterstützung dankte. Auch dafür, dass die vielen Helfern die riesige Sportanlage pflegen und reinigen. Umso verärgerter zeigte sich der Vorsitzende über die Täter, die erst vor wenigen Tagen in den Tribünenraum einbrachen und großen Schaden anrichteten (die NWZ  berichtete). Kein Verständnis zeigte Schröder für diese Täter, „die das Ehrenamt so mit Füßen treten“.

Wichtig für jeden Verein seien Sponsoren und Werbepartner, machte der Vorstand deutlich. Dem SVS sei es im vergangenen Jahr, insbesondere durch Ottmar Freymuth gelungen, acht neue Werbepartner zu gewinnen. Aber auch die Mitgliederzahlen seien erfreulich, denn trotz mehrerer Austritte konnte die Mitgliederzahl um vier auf nunmehr 530 gesteigert werden. Die erfreuliche Mitgliedersteigerung führte der Vorsitzende insbesondere auf die zwei zusätzlichen Kinderturngruppen zurück.

„Auch für die Zukunft wollen wir aktiv bleiben – und so planen wir den Bau eines Kleinfeldplatzes, die Fertigstellung der Toilette bei der Tribüne, die Renovierung des Sportlerheimes und die Erstellung eines Grillplatzes“, kündigte Schröder an.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Über die Aktivitäten und sportlichen Erfolge aus den einzelnen Abteilungen berichteten die Abteilungsleiter. Herausragend sei das Jugendturnier mit 120 Mannschaften im Sommer 2014 gewesen und auch für das Jugendturnier 2015 liegen bereits wiederum über 80 Anmeldungen mit Mannschaften aus Bremen, Nordrhein-Westfale und Rheinland-Pfalz vor.

Egon Landwehr, 3. Vorsitzender im SVS und Ansprechpartner für die Spielgemeinschaften der Jugend und Co-Trainer der A-Jugend, verkündete der Versammlung, dass er das Amt des 3. Vorsitzenden nicht mehr ausfüllen könne, da er bereits erhebliche Freizeit in die Jugendabteilung (Spielgemeinschaften und A-Jugend) investiere. „Ich bin nicht mit dem Vorstand unzufrieden“, betonte Landwehr. Einstimmig wurde daraufhin Uli Hesenius zum neuen 3. Vorsitzenden gewählt.

Für ihre 25-jährige Mitgliedschaft im SVS wurden Andreas und Christian Thoben mit einer Urkunde durch den Vereinsvorsitzenden Manfred Schröder geehrt. Mit kleinen Präsenten bedankte sich Manfred Schröder bei Christian Thoben und Malte Kröger, die sich in besonderer Weise um die Pflege der Sportplatzanlage kümmern und bei Franz Lepper und seinem Team für den Bau des Eingangsportals.

Mit einem Präsentkorb dankte Schröder seinem bisherigen 3. Vorsitzenden, der „eine vorbildliche Arbeit geleistet habe und sich jetzt noch intensiver um die Jugend kümmern möchte“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.