• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Vor Corona-Gipfel am Mittwoch
Lockdown soll bis 28. März verlängert werden

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

HANDBALL-BEZIRKSLIGA: „Indianer“ Robbers hält Abwehr dicht

15.03.2005

CLOPPENBURG /FRIESOYTHE CLOPPENBURG/FRIESOYTHE - Ihren zweiten Tabellenplatz sicher verteidigt haben am Wochenende die Bezirksliga-Handballer der HSG Friesoythe. Beim Harpstedter TB fuhren sie einen lockeren 24:16- Sieg ein. Der TV Cloppenburg II unterlag derweil beim daheim noch ungeschlagenen Tabellenführer HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III klar mit 15:24.

HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III – TV Cloppenburg II 24:15 (10:6). Zwei Gründe waren für die hohe Pleite ausschlaggebend: Erstens der katastrophale Start – in den ersten 17 Minuten warf die Cloppenburger Oberliga-Reserve lediglich zwei Tore. Zweitens: Eine doppelte Unterzahlsituation Mitte der zweiten Halbzeit. „Zu der Schiedsrichterleistung will ich nichts sagen“, deutete TVC-Trainer Rainer Otten an, wem er die Schuld zuschrieb.

Nach einer Zeitstrafe für Marco Esch beschwerte sich Ralf Breher, der dafür prompt seine zweiten „Zwei-Minuten“ kassierte. „Angesprochen von den HSG-Ersatzspielern ging er dann wohl nicht zügig genug auf die Strafbank“, berichtete der Coach. Die Folge: Breher bekam weitere zwei Minuten und damit die rote Karte (38.). „Das hat unsere Moral gebrochen“, sagte Otten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dabei hatte sich sein Team nach dem hohen Rückstand zu Beginn über ein 6:10 zur Pause gerade auf 10:12 herangearbeitet. Dieses war nicht zuletzt der Verdienst von TVC-Keeper Christoph Schönrock, der gleich sechs Siebenmeter parierte.

TV Cloppenburg II: Christoph Schönrock – Marco Esch (1), Sascha Westendorf (3), Alexander Lüske (6), Anatoli Wolkow (2), Thomas Otten (3), Johannes Abeln, Ralf Breher, Ralf Sandmann.

Harpstedter TB – HSG Friesoythe 16:24 (5:11). Mit ständig wechselnden Abwehrformationen bogen die Gäste früh auf die Siegerstraße ein. Zudem stoppte ein bärenstarker Heiner Robbers die Harpstedter Offensivbemühungen schon früh. „Er stand als letzter Indianer praktisch vor einer 5:0-Deckung“, lobte HSG-Trainer Günter Witte. Dabei verzieh der Coach ihm auch, dass Robbers im Angriff nichts auf die Beine brachte und leer ausging.

Ruckzuck setzten sich die Friesoyther auf 8:2 ab und hinterließen ratlose Gastgeber. Nach 30 Minuten bat ein zufriedener Witte sein Team dann mit einer 11:5-Führung zum Pausentee. Nach dem Wechsel fingen sich die Gastgeber zwar etwas, näher als auf fünf Tore (10:15) kamen sie aber nicht mehr heran. „Zum Schluss haben wir einen Gang herausgenommen“, sagte Witte.

HSG Friesoythe: Hendrik Germann, Bernd KnelangenJohannes Grumbd (5), Phillip Block (1), Jan-Phillip Willmann (1), Jörg Albers (6), Marian Schlüter, Holger Bickschlag (4), Christian Tschapke (7), Stefan Stratmann, Heiner Robbers, Marcel Tuchscherer.

Olaf Ulbrich Redaktionsleitung Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2501
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.