• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Deutsche Thomas Cook sagt Reisen auch für 2020 ab
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 24 Minuten.

Insolventer Reiseveranstalter
Deutsche Thomas Cook sagt Reisen auch für 2020 ab

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Individuelle Aussetzer spielen Hollage in die Karten

14.04.2014

Emstekerfeld Das Rasseln des nimmermüden Abstiegsgespenstes wird immer lauter: Die in der Landesliga um den Klassenerhalt zitternden Fußballer des TuS Emstekerfeld haben ihre 15. Saisonniederlage kassiert. Der Tabellenviertletzte unterlag am Sonntag vor 200 Zuschauern im Heimspiel BW Hollage 1:2 (1:2).

Nach mehrwöchiger Pause aufgrund einer hartnäckigen Muskelverletzung gab Thomas Wegmann sein Comeback im Tor des TuS. In der 25. Minute brannte es auch schon lichterloh in seinem Revier. Dirk Hömmen hatte seinen Gegenspieler gefoult. Ein Aussetzer mit Folgen, denn Referee Manuel Kramer zeigte sofort auf den Elfmeterpunkt. Hollages Schütze Nico Schwegmann verwandelte zur Gäste-Führung.

Wie schon in den letzten Begegnungen zeigte der TuS Emstekerfeld eine kämpferisch ordentliche Leistung. Auch die Moral des Kellerkindes stimmte: Torsten Kliefoth köpfte einen Freistoß von Jacob Thien zentimetergenau in den Winkel des Hollager Gehäuses (30.). Der wichtige Ausgleich war also geschafft, doch die individuellen Schnitzer in den Emstekerfelder Reihen blieben. Etwa in der 35. Minute, als Hollages Dennis Greiff – nach einem missglückten Klärungsversuch der Emstekerfelder Abwehr – aus kurzer Distanz einschieben konnte.

Im zweiten Abschnitt konnte sich der TuS Emstekerfeld kaum Chancen erarbeiten. „Hollage stand gut und hat viel mit langen Bällen gearbeitet“, berichtete Emstekerfelds Fußballobmann Michael Gentzsch. In der Schlussphase aber tauchte der TuS gleich zweimal gefährlich vor Hollages Gehäuse auf. Dennis Witts Ausgleichsversuch konnte allerdings genauso auf der Linie geklärt werden (88.) wie ein Schuss Thorsten Kaisers (90+3).

Am Ende stand eine weitere Niederlage zu Buche. „Die Leistung war kämpferisch top. Leider haben wir unnötige Gegentore kassiert“, ärgerte sich Gentzsch. Als Stimmungsaufheller dienten ihm und den Anhängern derweil die Zusagen von Adrian Ellermann, Nils Kordon und Hömmen für eine weitere Spielzeit.

Tore: 0:1 Schwegmann (25., Foulelfmeter), 1:1 Kliefoth (30.), 1:2 Greiff (35.).

TuS Emstekerfeld: Wegmann - Alfers, Kaiser, Schrand, Volker Kliefoth (20. Hömmen/65. Backhaus), Torsten Kliefoth, Jost, Thien, Beer, Witt, Thale.

Sr.: Manuel Kramer (Wilhelmshaven).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.