• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Ivankic-Elf erwartet Falke Steinfeld

03.03.2017

Cloppenburg Das Wetter ist schlecht, doch die hiesigen Fußballclubs aus der Bezirksliga IV hoffen darauf, dass gespielt wird. Allerdings hat sich diese Hoffnung im Fall der Partie des BV Essen gegen den STV Barßel zerschlagen. Essen hat die Sportplätze der Gemeinde für fünf Tage gesperrt.

BV Essen - STV Barßel. Barßels Spielertrainer Jakob Bertram hätte nur einen dezimierten Kader zur Verfügung gehabt, wäre gespielt worden: Mit Stefan Renken und Sven Boldt sind zwei wichtige Offensivmotoren verletzt. Mittelfeldspieler Sebastian Koch ist nach seiner Fußoperation zwar wieder im Training, aber ob er hätte spielen können, stand noch in den Sternen.

Der Spitzenreiter aus Essen hätte sehr gerne gespielt und sein erstes Heimspiel absolviert, nachdem eine Woche zuvor mit einem überzeugenden 3:1-Auswärtssieg der Titelaspirant nahezu optimal ins Jahr 2017 gestartet war. „Wir müssen die Entscheidung der Gemeinde, die Plätze zu sperren, akzeptieren. Schließlich sind unsere Plätze stark gefährdet, und was würde es nützen, ein Spiel zu bestreiten und damit den Platz nachhaltig zu ruinieren“, sagte Team-Manager Ralf Dwenger.

SV Höltinghausen - Falke Steinfeld. Beim SV Höltinghausen war Mitte der Woche von einem möglichen Ausfall der Partie noch keine Rede gewesen. „Der Stand bei uns ist, dass wir, wenn es eben geht, spielen möchten“, sagt SVH-Cheftrainer Zvonimir Ivankic. Bis auf Johannes Lampe, Christian Bohmann und Christoph Holzenkamp stehen ihm alle Spieler zur Verfügung. Letzterer befindet sich im Aufbautraining. „Bei ihm müssen wir nach seiner Verletzung geduldig sein und Schritt für Schritt vorgehen“, will Ivankic bei seinem Leitwolf kein unnötiges Risiko eingehen.

Ivankic rechnet mit brandgefährlichen Falken. Davon ist auch auszugehen, denn nachdem die ambitionierten Steinfelder nur auf Platz acht überwinterten, wollen sie in der zweiten Saisonhälfte bestimmt mehr Punkte holen. „Wir müssen das Maximum aus uns herausholen, wenn wir gegen Steinfeld bestehen wollen“, meint Ivankic.

Das der SV Höltinghausen ein unbequemer Gegner sein kann, hat das Team in der Vergangenheit schon bewiesen. „Ich kann am Sonntag einen schlagkräftigen Kader aufbieten. Wir werden sehen, was dabei herumkommt“, so Ivankic (Sonntag, 15 Uhr).

TuS Emstekerfeld - GW Brockdorf. Die Emstekerfelder können mit einem Sieg den Aufsteiger aus Brockdorf auf Distanz halten. Sollten bis zum Anpfiff nicht gerade monsunartige Regenfälle die Sportanlage an der Nussbaumallee heimsuchen, werde die Partie wohl auch stattfinden. „Sicher sein kann man sich bei dem aktuellen Wetter natürlich nie. Aber wir werden alles daran setzen zu spielen“, sagt Emstekerfelds spielender Co-Trainer Volker Kliefoth. Kliefoth wird allerdings am Sonntag aus beruflichen Gründen fehlen, genau wie Stefan Backhaus.

Abwehrspieler Christian Kellermann gilt es, auch zu ersetzen. Er fällt aufgrund seiner fünften Gelben Karte aus. Wer ihn hinten in der Kette ersetzen wird, wollte Kliefoth noch nicht verraten. Nur so viel ließ er jedoch schon einmal im NWZ-Gespräch durchblicken: „Wir haben viele Leute, die hinten spielen können.“

Derweil sieht es so aus, dass Mittelfeldspieler Dennis Witt den TuS Emstekerfeld im Sommer verlässt. „Dennis geht aus privaten und beruflichen Gründen. Er verlässt die TuS-Familie nur ungern. Es ist schade, dass er geht. Er ist ein Außenbahnspieler, wie er im Buche steht. Deshalb bin ich auch froh, dass er die Rückrunde noch voll durchziehen wird“, so Kliefoth.

SW Osterfeine - BV Garrel. Gegenüber dem Essen-Spiel fordert Garrels Übungsleiter Marcel Wolff von seinen Spielern ein mutigeres, forscheres und sicheres Auftreten. „Gerade in den ersten 20 Minuten der Partie haben wir den nötigen Biss vermissen lassen und uns so den Schneid abkaufen lassen“, sagt Wolff, der mit seiner Elf punkten will. Allerdings stecke laut Wolff die Niederlage aus dem Hinspiel noch in den Köpfen der Garreler Spieler und Verantwortlichen.

Wolff erwartet einen heißen Tanz. SW Osterfeine sei besser, als es die Tabelle, derzeit Platz zehn, aussagt, so Wolff weiter.

Nach abgelaufener Gelbsperre ist Kapitän Andre Schöning wieder an Bord. Amir Hasanbasic dürfte nach überstandener Grippe ebenfalls zur Verfügung stehen. Fehlen werden Henning Ferneding, Andre Bartel, Peter Osterloh und Dominik Diekmann (Sonntag, 15 Uhr).

GW Mühlen - BV Cloppenburg U-23. Die Liste der Ausfälle beim BVC II ist lang. Für Parwis Rahmani ist die Saison indes gelaufen. Er muss sich demnächst einer Leistenoperation unterziehen. Sein Bruder Milad fällt aufgrund einer Bänderdehnung im Knöchel ebenfalls noch gut zwei Wochen aus. Tanju Alakus kann aufgrund von Fußproblemen auch nicht spielen. Der Einsatz von seinem Bruder Muhammed ist dagegen fraglich, genau wie das Mitwirken von Fatih Gündogdu, der eventuell beruflich verhindert sein wird.

Angesichts vieler Ausfälle wird die Cloppenburger Mannschaft mit Spielern aus der U-19 verstärkt, sagt Co-Trainer Michael Rechtien. „Dies war ja schon in der Hinrunde der Fall gewesen. Auf die A-Jugendlichen kann man sich verlassen, die hängen sich gut rein“, sagt Rechtien.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.