• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Ivankic-Elf will Feuer wieder entzünden

06.11.2015

Cloppenburg Der STV Barßel, Mannschaft der Stunde in der Fußball-Bezirksliga, tritt am Sonntag bei SW Bakum an, Los geht es um 14 Uhr – zeitgleich gastiert der BV Garrel beim SV Höltinghausen.

SV Höltinghausen - BV Garrel. Verschiedene Welten: Während Höltinghausen sich derzeit auf ihren Beutezügen durch Liga eine Beule nach der anderen einfängt, macht Garrel einen gefestigten Eindruck. Vorbei die Zeiten, in denen der BVG zu Beginn der Spielzeit noch im Dunkeln tappte. „Nach unserem Sieg gegen Bakum stehen wir in der Tabelle ganz ordentlich da“, findet BVG-Coach Manfred Nienaber, der mit seinem Team auf Platz neun liegt.

Die Form des SVH hat Nienaber aufmerksam verfolgt, hat er doch zu dem Club, für den einige Zeit das Trikot trug, eine besondere Bindung. „Der SV Höltinghausen mag im Moment zwar angeschlagen sein, aber das ist für uns kein Grund, die Aufgabe zu unterschätzen“, sieht Nienaber einen Gegner auf Augenhöhe. Er warnt seine Spieler: „Gegen Bakum sind wir nur schwer in Tritt gekommen. Dies dürfen wir uns auf keinen Fall erlauben.“ Fehlen wird wohl Semir Becovic. Dominik Diekmann und René Dreßler sind angeschlagen.

Beim SV Höltinghausen hat Trainer Zvonimir Ivankic derweil immer noch keine Erklärung dafür, warum sein Team gegen RW Damme kein Feuer entzünden konnte. „Wir hatten keine Ruhe im Spiel und mit dem 0:0 zur Pause schon Glück gehabt. Unser Keeper Christian Bohmann hat uns im Spiel gehalten“, sagt Ivankic. Nach der Pause stach Damme zu und die Höltinghauser purzelten zu Boden.

Doch Ivankic ist zu lange im Geschäft, um sich von solchen Niederlagen aus der Bahn werfen zu lassen. Im Gegenteil. Er und sein Assistent Daniel Schnieders tüfteln bereits an einer Taktik, um die Garreler in Schach zu halten – eine heikle Mission. „Die Garreler haben Zug zum Tor und mit Patrick Looschen einen der besten Stürmer der Liga. Deshalb dürfen wir ihnen keine Räume bieten“, sagt Ivankic. Im eigenen Spiel nach vorne, könnte einiges darauf hinauslaufen, dass zum ersten Mal seit November 2014 wieder Andre Kaiser und Johannes Lampe gemeinsam für den SVH in einem Pflichtspiel auf Torejagd gehen könnten. „Das wäre ein Gedanke. Es stellt sich nur die Frage, ob sie nach ihren Verletzungen schon wieder die Power haben für 90 Minuten Bezirksligafußball“, so Ivankic. Johannes Kalvelage (gesperrt) und Henning Laing (verletzt) fehlen. Felix Wilken (Platzwunde) ist ein Wackelkandidat.

SW Bakum - STV Barßel. STV-Spielertrainer Jakob Bertram meint es ernst, wenn er sagt, dass die Bakumer einer schwierigsten Gegner überhaupt seien. „Es gibt kein Grund, diesen Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen. Auch so ein Spiel muss erst einmal absolviert werden“, so Bertram. Er zieht die Zügel bewusst an, damit sich kein Spieler auf die faule Haut legen könne.

„Das wird eine reine Kopfsache. Wer meint, es geht mit halber Kraft, der ist am Sonntag fehl am Platz“, sagt Bertram, der wieder auf Reno Klostermann zurückgreifen kann. Auch Sven Boldt, der in Steinfeld über 90 Minuten durchspielte, ist mit von der Partie. Bertram geht nicht davon aus, dass sich die Bakumer nur hinten reinstellen werden. „Selbst wenn es so wäre, müssen wir dafür eine Lösung finden“, sagt er.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.