NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: Jakob Bertram erwartet enge Begegnung

25.09.2015

Barßel /Peheim Auf dem Weg ins gesicherte Tabellenmittelfeld der Fußball-Bezirksliga wollen die Spieler des STV Barßel endlich Konstanz in ihre Leistungen bringen. Der jüngste 3:1-Auswärtserfolg in Goldenstedt war bereits ein vielversprechender Anfang. Nun soll am Sonntag, 15 Uhr, im Heimspiel gegen den SV Peheim nachgelegt werden.

Die Gäste aus Peheim sind allerdings kein Sparringspartner. Beide Clubs kennen sich noch bestens aus gemeinsam Kreisliga-Zeiten. Seinerzeit mussten die Barßeler immer in die Vollen gehen, wenn es darum ging, die Peheimer zu besiegen. „Das wird auch diesmal der Fall sein“, sagt Barßels Spielertrainer Jakob Bertram.

Vom aktuellen Tabellenplatz des Mitaufsteigers (Rang 15) lässt sich Bertram jedenfalls nicht in die Irre führen. „Die Platzierung spiegelt nicht die Leistungsstärke der Peheimer wider. Sie sind um einiges besser“, meint Bertram, der vor allem vor SVP-Altmeister Waldemar Kowalczyk einen Heidenrespekt hat. „Waldemar ist ein Top-Linksfuß, der eine vorbildliche Einstellung zum Fußball hat“, lobt Bertram seinen Peheimer Kollegen. Beim STV Barßel ist Angreifer Dennis Behrens zurück aus dem Urlaub. Er bringt den nötigen Zug zum Tor mit, so Bertram, der mit seinem Team seit immerhin vier Begegnungen in Folge (ein Sieg, drei Remis) ungeschlagen ist.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der SV Peheim kommt derweil angeschlagen ins Jahnstadion. Zuletzt bekam die Kowalczyk-Elf mit der Niederlage gegen den BV Garrel (0:1) einen weiteren Nackenschlag verpasst. „Das war eine bittere Geschichte. Aber wir kämpfen weiter“, krempeln Kowalczyk und Co. jetzt erst recht die Ärmel hoch. Den Grund für die Niederlage hat er schnell ausgemacht. Seine Spieler haben den BV Garrel auf die leichte Schulter genommen. Dies habe sich jedoch gerächt, obwohl die Partie ausgeglichen war, meint Kowalczyk.

Auch in Barßel erwartet der Peheimer Spielertrainer eine ausgeglichene Begegnung. Allerdings werde seine Elf diesmal defensiver spielen als gegen Garrel. Vom Kader her stehen Kowalczyk bis auf Abwehrspieler Christian Timme alle Akteure zur Verfügung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.