• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Landesliga: Jaschke-Elf steht wieder einmal mit leeren Händen da

24.03.2014

Emstekerfeld Der TuS Emstekerfeld hat es erneut verpasst, die Abstiegsränge zu verlassen. Der Fußball-Landesligist kassierte am Sonntag bei Germania Leer eine ärgerliche 2:3 (2:2)-Schlappe. Ärgerlich deshalb, weil das Leeraner Siegtor erst in der 90. Minute fiel.

Die Emstekerfelder – bei denen Jacob Thien nach langer Verletzungspause erstmals wieder auf der Bank Platz nahm – begannen engagiert. Jedoch stellten sie sich durch individuelle Fehler wieder selbst ein Bein. Bereits nach acht Minuten hatte der Niederländer Henk Bakker den VfL in Führung geschossen. Nur sechs Minuten später erhöhte der Stürmer auf 2:0.

Die zahlreichen Gäste-Anhänger schickten schon einmal vorsichtshalber ein paar Stoßgebete gen Himmel. Die schienen beim Fußball-Gott Gehör gefunden zu haben. Denn anstatt auseinanderzufallen wie ein Kartenhaus, krempelten die TuS-Akteure die Ärmel hoch. Die Bemühungen wurden belohnt. Thorsten Kaiser köpfte nach einer Ecke den Anschlusstreffer (41.). Noch vor der Pause staubte Stefan Backhaus zum verdienten 2:2 (44.) ab.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch im zweiten Abschnitt waren die Emstekerfelder überlegen. Im Spiel nach vorne fehlte allerdings die Kaltschnäuzigkeit. Leer tat sich ebenfalls schwer, ein gefährliches Offensivspiel aufzuziehen. Deshalb freundeten sich die Zuschauer bereits mit einem Remis an.

Bis zur besagten 90. Minute lief es auch darauf hinaus. Dann bekam der am Boden liegende Kaiser im eigenen Sechzehner den Ball an den Oberarm. Schiedsrichter Jan Lammers (Emden) entschied auf Handelfmeter, den Benjamin Lünemann zum 3:2-Endstand verwandelte.

Tore: 1:0, 2:0 Bakker (8., 14.), 2:1 Kaiser (41.), 2:2 Backhaus (44.), 3:2 Lünemann (90., Handelfmeter).

TuS: Schümann - Alfers (90+2 Witt), Kaiser, Schrandt, Hömmen (90+2 Meyer), Kliefoth, Jost, Stoimenou (90+2 Fresenborg), Backhaus, Beer, Thale.

Sr.: Jan Lammers (Emden).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.