• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Leichtathletik: Jens Nerkamp peilt in Regensburg Medaillenplatz an

14.08.2010

KREIS CLOPPENBURG Die Leichtathleten des Landkreises Cloppenburg eilen derzeit von Wettkampf zu Wettkampf. Am Wochenende steht für die Junioren der Saisonhöhepunkt auf dem Terminkalender: die 67. Deutschen Meisterschaften der Junioren in Regensburg. Mit der Kamperin Tabea Themann (SG Essen-Garthe-Molbergen) sowie Garrels Aushängeschildern Jens Nerkamp und Fabian Kühling haben sich drei Läufer aus dem Landkreis Cloppenburg qualifiziert.

Die größten Chancen hat der 20-jährige Nerkamp. 2009 wurde der Schützling des Kneheimer Trainerfuchses Heiner Göttke in Göttingen auf seiner Spezialstrecke 5000 Meter Siebter (15:14,28 Minuten). In Regensburg hat der Blondschopf mit der Kreisrekordzeit (14:40,14 Minuten) als Fünftschnellster gemeldet.

Hinter Topfavorit Rico Schwarz (Erfurt, 13:58,29 Minuten) könnte sich ein offenes Rennen entwickeln. Schließlich hat Nerkamp Hagen Brosius (SCC Berlin, 14:28,81 Minuten), der mit der drittschnellsten Zeit gemeldet hat, unlängst geschlagen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Andere Prioritäten setzen Tabea Themann und Fabian Kühling, die vom Molberger Gustav Müller trainiert werden. Die 18-jährige Kamperin Themann ist über 800 Meter vor Wochenfrist bei den Deutschen Jugendmeisterschaften Sechste geworden. Im Vorlauf war sie persönliche Bestzeit (2:12,59 Minuten) gelaufen.

Sie hat die Qualifikation über 800 Meter und 1500 Meter geschafft. Welche Strecke sie laufen wird, entscheidet sich kurzfristig. Coach Müller will erst noch die Meldelisten der Norddeutschen Jugendmeisterschaften, die eine Woche später in Dessau stattfinden, studieren.

Zwar habe sein Schützling wohl keine realistische Chance, ins Finale einzuziehen. Doch der Coach glaubt, dass Themann „erneut eine klasse Zeit“ laufen wird. Träte sie über 1500 Meter an, wäre der Kreisrekord der Löningerin Laura Imholte aus dem Jahr 2000 (4:45,86 Minuten) in Gefahr. Themanns Bestzeit steht bei 4:46,76 Minuten.

Sollte der 22-jährige Kühling, der in diesem Jahr über 1500 Meter schon drei persönliche Bestzeiten gelaufen ist, ins Finale einziehen, wäre dies ebenfalls eine Überraschung. Mit seiner Qualifikationszeit (3:57,36 Minuten) rangiert er auf der Meldeliste ganz unten.

Doch das stört Müller nicht. „Fabian ist auch im Kopf stark geworden und hat bei Meisterschaften sein Können immer abgerufen. Ich glaube, dass eine Zeit von 3:55 Minuten drin ist.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.