• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Hanno Runden beim Grand Prix in Jever auf Rang eins

15.02.2018

Jever /Molbergen /Barßel Beim sechsten Tischtennis-Grand-Prix in Jever boten die heimischen Nachwuchsspieler starke Leistungen. Nils Fehrlage (SV Molbergen wurde bei den Jungen/Junioren U-22 Dritter.

In der Mendelssohn-Halle in Jever fand das 2. Tischtennis-Turnierwochenende um den JadeWeserPort Grand Prix statt. Jetzt im sechsten Jahr wurde die Veranstaltung mit 133 Aktiven wieder gut angenommen. Angesprochen sind die Altersklassen der Schüler und Jugendlichen aus den Landkreisen des ehemaligen Tischtennis-Altbezirk Oldenburg.

Organisator Dieter Jürgens: „Die Resonanz kann sich sehen lassen. Die einsetzende Grippewelle führte noch zu einigen Ausfällen.“ 425 Spiele fanden statt. Die meisten Teilnehmer stellten die Schüler A mit 33 Spielern, gefolgt von den Schüler B (25) und den Schüler C (21). 28 Vereine waren beteiligt. Gespielt wird nach dem sogenannten „Schweizer-Turniersystem.“ Das beschert allen die gleiche Anzahl und viele Spiele mit gleichwertigen Gegnern.

Bei den Jungen/Junioren U-22 lagen die ersten Drei mit 5:1 gleichauf: Rainer Grimm (TuR Eintracht Sengwarden), vor Keno Behrens (SV Potshausen) und Nils Fehrlage (SV Molbergen). Danach kamen Nick Deeken (STV Barßel), Leon Ortmann und Julius Fehrlage (beide SV Molbergen) auf eine 3:3-Bilanz.

In der Klasse Jungen blieb Thorsten Grimm (TuR Eintracht Sengwarden) dank dreier Fünfsatzerfolge ohne Niederlage (6:0). Dahinter landete der Vereinskamerad Fredrik Wessel (5:1). Es folgte Tim Rojk (STV Barßel) vor Alexander Schwedes (Hundsmühler TV), die jeweils eine 4:2-Bilanz verzeichneten.

Bei den Schüler A setzte Faustyna Stefanska mit Platz eins ein deutliches Ausrufezeichen. In der Klasse Schüler B blieb Leon Binnewies (Hundsmühler TV) mit 7:0 ohne Niederlage.

Bei den Schüler C war Hanno Runden von der DJK Bösel nicht zu bezwingen. Mit einer 7:0-Bilanz siegte er in seiner Altersklasse. Sein Teamkollege Maximilian Grafe und Eike Schulze-Osthoff vom STV Barßel kamen jeweils auf vier Siege bei drei Niederlagen.

Um den Sieg bei den Schülerinnen A setzte sich Valeria Schwab (Elsflether TB, 5:0) in fünf Sätzen gegen die Zweite Lara Hullmann (TuS Ekern, 4:1) durch. Bei den Schülerinnen B gab die Siegerin Hannah Detert (TuS Horsten, 6:0) nur einen Satz ab. Eine 3:3-Bilanz verbuchte Evelin Gess vom STV Barßel. Bei den Schülerinnen C spielte Linda Nickel (Elsflether TB, 6:0) ohne Satzverlust ihre Stärke aus.

Die Abschluss-Veranstaltung des sechsten JadeWeserPort Grand Prix findet am 17. und 18. Juni 2018 in Oldenburg statt.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.