NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Interview: Jobgarantie für Trainerin Tanja Schulte

10.04.2014
Frage: Herr Dorissen, die sportliche Situation im Fußball-Leistungsbereich des BV Cloppenburg stellt sich nicht gerade rosig dar. Sehen Sie den Klassenerhalt für den Regionaligisten inzwischen in Gefahr?

Bernhard Dorissen: Richtig ist, dass sich zur Zeit die sportliche Situation im Leistungsbereich des BVC alles andere als rosig darstellt. Wir wussten von Anfang an, dass es schwer sein wird, die Regionalliga zu halten. Zur Zeit sehe ich den Klassenerhalt noch nicht gefährdet sondern vertraue darauf, dass sich die Mannschaft auf ihre Tugenden besinnt.

Frage: Die Spieler legten zuletzt nicht immer die nötige Einstellung an den Tag. Gibt es weitere Gründe für die dramatische Talfahrt?

Dorissen: An der Einstellung der Spieler hat es mit Sicherheit nicht gelegen. Es kann sein, dass die Spieler nach den Erfolgen zur Mitte der Saison zu selbstsicher und zu phlegmatisch waren.

Frage: Werden Sie als Präsident Einfluss nehmen?

Dorissen: Als Präsident werde ich keinen direkten Einfluss nehmen. Wir sprechen mit dem Trainergespann.

Frage: Das Trainerduo Jörg-Uwe Klütz/Mario Neumann gilt beim BVC als unantastbar. Wann gibt es die offizielle Vertragsverlängerung?

Dorissen: Wir vom Präsidium haben immer gesagt, dass wir langfristig mit dem Trainergespann planen. Es hat sich nichts geändert. Über eine Vertragsverlängerung muss daher nicht gesprochen werden.

Frage: Nach Aussage der Trainer soll das Gros des Kaders gehalten werden. Stehen die Spieler bis zum Saisonende besonders unter Beobachtung?

Dorissen: Alle Spieler stehen immer unter Beobachtung, und wir werden in Kürze mit den Trainern sprechen, um festzulegen, welche Spieler in der nächsten Saison für den BVC auflaufen werden.

Frage: Die Situation des Frauen-Erstligateams stellt sich als noch deutlich dramatischer dar. Nach sieben Niederlagen in Serie beträgt der Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz bereits sechs Punkte. Glauben Sie noch an den Klassenerhalt, der einem Wunder gleich käme?

Dorissen: Richtig ist, dass die Situation dramatisch ist. Es sind jedoch noch 21 Punkte zu vergeben. Das letzte Spiel gegen Bayern München hat mich optimistisch gestimmt. Wenn wir in den kommenden sieben Spielen so aufspielen wie gegen Bayern München, bin ich überzeugt, dass wir den Klassenerhalt schaffen.

Frage: Zumindest eine öffentliche Diskussion um Trainerin Tanja Schulte hat es bislang nicht gegeben. Hat sie eine Jobgarantie bis zum Saisonende?

Dorissen: Tanja Schulte hat bis zum Saisonende selbstverständlich eine Job-Garantie.

Frage: Gibt es für den Abstiegsfall einen mit Mäzen Albert Sprehe abgestimmten Plan B, den der Club aus der Schublade ziehen könnte?

Dorissen: Es gibt noch keinen abgestimmten Plan mit dem Hauptsponsor Albert Sprehe. Wir werden die nächsten Spiele abwarten und dann mit Herrn Sprehe sprechen.

Frage: Was würde ein Abstieg des Frauenteams für den Gesamtverein bedeuten?

Dorissen: Der Abstieg des Frauenteams wäre für den Gesamtverein schade. Durch die Teilnahme an der Frauen-Bundesliga werden wir auch überregional wahrgenommen. Es wäre daher sehr schade, wenn dieser Vorteil durch den Abstieg wieder verschwinden würde.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.