• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Johanniter-Jugend erreicht Minimalziel

20.08.2010

GARREL „Nicht den letzten Platz“ wollten die Johanniter-Jugendlichen des Ortsverbandes Garrel beim Landeswettkampf der Johanniter-Unfall-Hilfe in Salzgitter belegen. Nach schriftlicher Prüfung, Trageparcours, Diagnose eines Krankheitsbildes und einem Fallbeispiel stand fest: Das Minimalziel war erreicht, von 15 Teams belegten die Garreler Jugendlichen bei den zwölf- bis 15-jährigen Nachwuchsrettern in der B-Kategorie den 13. Platz. „Für unser Team ist das eine tolle Leistung“, freute sich Marco Müller, stellvertretender Ortsjugendleiter. „Wir sind noch nicht so lange dabei und haben auch nicht die Möglichkeiten zu trainieren wie die anderen Mannschaften. Außerdem ist vor allem das Dabeisein wichtig.“

Die anderen Teams wie die Sieger vom Ortsverband Wunstorf-Steinhuder Meer und den beiden darauf folgenden Mannschaften aus Landesbergen hatten sich angeleitet von Personal aus den verbandseigenen Rettungswachen und Schnell-Einsatz-Gruppen auf den Landeswettkampf vorbereitet. „Beim Trageparcours und dem Fallbeispiel hatten sie uns einiges voraus. Unter diesen Bedingungen bin ich sehr zufrieden“, betonte Müller.

Beim Trageparcours muss eine Trage mit Gewichten und einer Schüssel Wasser über Hindernisse transportiert werden. Gewertet werden Zeit, Zusammenspiel der Sanitäter, die Menge des verschütteten Wassers und vieles mehr. „Da braucht man schon viel Übung“, erklärt Müller.

Das Fallbeispiel war der Zusammenprall zweier Fußballspieler, die beide mit Kopfplatzwunden und Gehirnerschütterung liegen blieben.

Insgesamt haben sich 48 Mannschaften mit rund 1000 Teilnehmern aus 31 Ortsverbänden des Landesverbandes Niedersachsen/Bremen im Retten gemessen. In fünf Wertungsklassen gingen die Mannschaften im Stadion am Salzgittersee an den Start. Johanniter-Präsident Hans-Peter von Kirchbach, der die Wettkämpfe besuchte, betont bei der Siegerehrung die Wichtigkeit dieses Leistungsvergleichs: „Ehrenamtliches Engagement ist unersetzlich. Es ist mir eine große Freude, wieder einmal die hohe Leistungsbereitschaft aller Teilnehmer und die Gemeinschaft der Johanniter erlebt zu haben.“ Die Sieger der einzelnen Kategorien treten im nächsten Jahr beim Bundeswettkampf in Dortmund an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.