• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Kreisklasse: Jonas Eilers bremst Elisabethfehn aus

18.10.2016

Cloppenburg Nichts Neues an der Tabellenspitze der 1. Fußball-Kreisklasse: Der Tabellenführer SV Gehlenberg und der Verfolger SV Altenoythe II bleiben im Gleichschritt unterwegs. Die Gehlenberger gewannen 6:1 in Höltinghausen. Altenoythe schlug daheim die DJK Bunnen 3:0.

SV Höltinghausen II - SV Gehlenberg 1:6 (0:2). Die Gehlenberger gingen bereits in der ersten Spielminute durch ihren Torjäger Jan Pohlabeln in Führung. In der Folgezeit hielt der SV Höltinghausen II gut mit. Auch nach dem zweiten Gehlenberger Tor von Hannes Steenken (30.) erarbeiteten sich die Hausherren Möglichkeiten.

In der zweiten Halbzeit spielten die Gäste stark auf. Der SV Höltinghausen II musste zudem verletzungsbedingt umstellen und verlor nach dem dritten Gehlenberger Treffer, diesmal hatte Vitali Heidt eingenetzt, den Faden (59.). Nur vier Minuten später betrieb Steffen Schröder mit dem 1:3 Ergebniskosmetik. Im Anschluss schlug der Gast noch dreimal zu (75., 76., 89.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 0:1 Pohlabeln (1.), 0:2 Hannes Steenken (30.), 0:3 Heidt (59.), 1:3 Schröder (63.), 1:4 Langliz (75.), 1:5, 1:6 Heidt (76., 89.).

Sr.: Badura (Friesoythe).

VfL Löningen - SC Winkum 2:2 (0:1). Die Zuschauer sahen eine kampfbetonte Begegnung. Allerdings erspielten sich die Teams kaum Chancen. In der 42. Minute gelang den Gästen durch Gerold Brümmer die Führung. Vier Minuten nach Wiederbeginn glich der Löninger Lukas Janning aus. Danach passierte erstmal nicht viel, ehe Winkums Andre Lüdeke-Dalinghaus den Ball an die Latte des Löninger Tores schoss.

Dies war „der Wachmacher“ für den VfL, der nun Druck ausübte. Bereits vor dem Führungstor von Niklas Zahn (74.) hatte Löningen zwei Großchancen vergeben. Die knappe Führung reichte aber nicht. In der Nachspielzeit erzielte Peter Triphaus, der früher für den VfL aktiv war, per Freistoß den Ausgleich (90+2).

Tore: 0:1 Brümmer (42.), 1:1 Janning (49.), 2:1 Zahn (74.), 2:2 Triphaus (90+2).

Sr.: Pahl (Oythe).

BV Bühren - SV Strücklingen II 3:2 (0:0). In der ersten Halbzeit war Bühren klar überlegen. Aber der Ball wollte nicht ins gegnerische Tor. Gleich zwei Pfostentreffer hatte der BVB zu verzeichnen. In der zweiten Halbzeit münzte Bühren seine Überlegenheit in Tore um. David Hüsing (51.) und Niklas Meyer (68.) schossen eine 2:0-Führung heraus. Neun Minuten vor Schluss kamen die Gäste mit ihrer ersten Chance durch Chris Fittje zum Anschlusstor.

Doch der BVB wackelte nicht, sondern holte noch einen Pfeil aus dem Köcher. Oliver Kock markierte das 3:1 (88.). Den Schlusspunkt setzten die Saterländer: Thomas Schulte traf (90+3).

Tore: 1:0 David Hüsing (51.), 2:0 Meyer (68.), 2:1 Fittje (81.), 3:1 Kock (88.), 3:2 Schulte (90+3).

Sr.: Jelken (Harkebrügge).

DJK Elsten - SW Lindern 4:0 (1:0). Nach ihrem „Gurkenspiel“ in Strücklingen (2:4) waren die Elstener auf Wiedergutmachung aus. Allerdings trafen sie auf einen Gegner, der die Partie lange ausgeglichen gestaltete. Dennoch brachte DJK-Spieler Dennis Heckmann sein Team in der 33. Minute in Front. In der 52. Minute hatten die Gäste den Ausgleich auf dem Fuß. Jedoch behielt Elstens Torhüter Michael Lamping gegen Marvin Göhrs die Oberhand. Danach kam Elsten zu weiteren Toren durch Maximilian Timme (56.), Thomas Berges (63.) und Christoph Middendorf (90+1). Bestnoten verdienten sich der umtriebige Timme und der fleißige Berges.

Tore: 1:0 Heckmann (33.), 2:0 Timme (56.), 3:0 Berges (63.), 4:0 Middendorf (90+1).

Rote Karte: Phil Surray (55., SW Lindern, Schiedsrichter-Beleidigung).

Sr.: Janssen (Garrel).

TuS Emstekerfeld II - VfL Markhausen 1:6 (0:3). Den Emstekerfeldern fehlte die Durchschlagskraft. Dies wurde besonders deutlich, wenn sich der VfL während der Partie eine Auszeit gönnte. Für Markhausen war der Sieg teuer erkauft, da sich VfL-Torhüter und Co-Trainer Artjom Getz im Verlauf der zweiten Halbzeit verletzte. Für ihn kam Nikias Hogertz ins Spiel.

Auch die TuS-Reserve musste bereits im ersten Abschnitt einen ihrer besten Spieler ersetzen. Der aushelfende Torsten Kliefoth musste Mitte der ersten Hälfte verletzt runter.

Tore: 0:1 Kösjan (12.), 0:2 Maslov (26., Handelfmeter), 0:3 Patrick Hogertz (43.), 1:3 Wiechert (70.), 1:4 Richard Abeln (75.), 1:5 Johannes Abeln (85.), 1:6 Salih Darilmaz (90+4).

Sr.: Kaderhandt (Petersdorf).

SV Altenoythe II - DJK Bunnen 3:0 (0:0). Die erste Halbzeit verpennten die Hohefelder komplett. Die Gäste agierten spielbestimmend. Ein Tor gelang ihnen allerdings nicht. Die beste Möglichkeit im ersten Abschnitt für Altenoythe hatte Christian Langen. Er schoss den Ball aber am Tor vorbei.

In der Halbzeitpause dürfte Altenoythes Spielertrainer Stefan Dumstorff seinen Schützlingen wohl ein paar Takte gesagt haben. Denn sein Team legte anschließend eine klare Leistungssteigerung hin. In der 60. Minute knallte Sebastian Laing den Ball aus 20 Metern in den Winkel. Es entwickelte sich nun ein Spiel auf ein Tor. Björn Wieborg (78.) und Holger Brünemeyer (82.) sorgten für den 3:0-Endstand.

Tore: 1:0 Laing (60.), 2:0 Björn Wieborg (78.), 3:0 Holger Brünemeyer (82.).

Sr.: Frerichs (Sedelsberg).

Hansa Friesoythe II - Viktoria Elisabethfehn 3:1 (0:0). Die Viktoria dominierte die ersten 20 Minuten. Zudem erarbeiteten sich die Fehntjer ein Chancenplus. Die Friesoyther versuchten derweil ihr Glück mit Fernschüssen.

Die Gäste erwischten auch in der zweiten Halbzeit den besseren Start. Florian Metzger erzielte die verdiente Führung (64.). Dann kam der Weckruf für die Hansa-Elf, als Jonas Eilers per Fernschuss-Knaller den Ausgleich markierte (75.). Die Partie kippte, weil die Friesoyther kämpferisch alles in die Waagschale warfen. Eilers schnürte noch einen Doppelpack (77., 81.).

Tore: 0:1 Florian Metzger (64.), 1:1, 2:1, 3:1 Eilers (75., 77., 81.).

Sr.: Schönig (Garrel).

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.