• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Josch schwingt sich nach Sieg aufs Rad

20.09.2005

[SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE]LASTRUP LASTRUP/GS - Schnelle Zeiten und spannende Rennen haben den Ablauf des 13. Lastruper Kirmeslaufs am Sonnabend geprägt, an dem insgesamt rund 500 Läufer teilnahmen. Den Sieg im Zehn-Kilometer-Lauf sicherte sich Michael Josch vom Haselünner SV (die NWZ berichtete). Er überquerte nach 34:59 Minuten als Erster die Ziellinie. Andreas Klene vom SG Teglingen erreichte mit 37:47 Minuten den zweiten Platz (37:47), gefolgt von Egbert Schäper vom LG SV Evenkamp (37:50). Susanne Fröhlking vom Haselünner SV lief als schnellste Frau nach 40:13 Minuten ins Ziel, vor Ruth Ellger vom Lauftreff der Feuerwehr Lastrup (44:31) und Rita Schulte vom VfL Löningen (45:06). In einem Gespräch mit Moderator Bernd-Willi Deiters sagte Michael Josch nach seinem Sieg, dass er mit dem Rad aus Haselünne gekommen sei, und auch mit dem Rad in seine 35 Kilometer entfernte Heimat zurückradeln werde.

Zu einer solchen Ausdauerleistung fühlten sich die 80 Bambinis, die eine Strecke von 250 Metern zu bewältigen hatten, naturgemäß nicht berufen. Dennoch zeigten die Nachwuchsläufer großen Kampfgeist und stritten um die vordersten Plätze. Zur Belohnung erhielten am Ende alle teilnehmenden Kinder eine Urkunde.

Bestens besetzt war mit 130 Teilnehmern auch der Schülerlauf. Bei den Jungen gab es einen Dreifachsieg der SG Essen-Garthe-Molbergen. Erster wurde Thomas Ruhl (5:54), gefolgt von Matthias Greten auf dem zweiten Platz (6:01) und Stefan Ruhl (6:25) auf Rang drei. Bei den Mädchen feierte der SG ebenfalls einen Doppelsieg mit Julia Ruhl (6:23) und Friederike Hemme (6:24). Dritter wurde Laura Koopmann vom Copernicus-Gymnasium Löningen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein besonderes Highlight war ein 2000-Meter-Staffellauf für Gruppen aus der Gemeinde – jedes der drei Teammitglieder musste die Strecke absolvieren. Acht Mannschaften nahmen die 2000-Meter-Strecke bei der 13. Auflage des Staffellaufs in Angriff. Hier nahm in diesem Jahr das Team „Die Moorläufer“ den großen Pokal in Empfang. Die Mannschaft mit Arnt Meyer, Andreas Thoben und Juri Letkemann hatte das Team „Möbel Hoffmann“ mit Berthold Cloer, Michael Untiedt und Andre Sliwka nach deren Erfolgen von 2003 und 2004 entthront. Den dritten Treppchenplatz erkämpfte sich die Mannschaft „Sommer I“ mit Thomas Rempe, Peter Tönnies und Rainer Sommer.

Nach der positiven Resonanz aus dem vergangenen Jahr wurde dann erneut der Schnupperlauf über 5000 Meter gestartet. Den ersten Platz sicherte sich Theo Holtkamp vom LGSV Evenkamp, gefolgt von Willi Lammers von den Lauffreunden Emsland und Jonas Hengemühle aus Hamstrup.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.