• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Juckers und Litau sorgen für Furore

11.03.2010

CLOPPENBURG Die Cloppenburger Volleyball-Talente Alex Juckers und Markus Litau haben als Gastspieler des VfL Lintorf am vergangenen Wochenende bei der Niedersachsenmeisterschaft in Salzgitter für Furore gesorgt. Das Duo des TV Cloppenburg wurde im Lintorfer Dress Vizemeister und qualifizierte sich damit für die nordwestdeutsche Meisterschaft.

Das Team von Trainer Wolfgang Orth hatte das Endspiel gegen den USC Braunschweig 1:2 verloren. Zuvor hatte es den VCB Tecklenburger Land in zwei Sätzen geschlagen (25:14, 25:12).

Juckers war zufrieden. „Es hat viel Spaß gemacht, vor solch einer großen Kulisse zu spielen. Außerdem haben wir gute Leistungen abgeliefert”, sagte der Außenangreifer. Matthias Polkähn, A-Lizenz-Inhaber und Auswahltrainer des niedersächsischen Volleyball-Verbands, lud Juckers wegen dessen starker Leistung zu einem Turnier nach Marl (Nordrhein-Westfalen) ein. „Das ist eine tolle Bestätigung für mich“, freute sich Juckers. „Allerdings werde ich wohl nicht gleich zur Stammformation gehören, sondern als Reserve-Spieler mitreisen.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.