• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

REGIONALLIGA: Katrin Meckelnborg entscheidet dramatisches Derby

11.09.2007

HöLTINGHAUSEN Eine Dramaturgie wie aus der Feder eines amerikanischen Drehbuchschreibers: Die Fußballerinnen des SV Höltinghausen und des VfL Oythe haben sich am Sonntag ein packendes und bis zur letzten Sekunde spannendes Regionalliga-Derby geliefert. Katrin Meckelnborg sorgte in dem Prestige-Duell mit ihrem Traumtor zum 2:1 in der 90. Minute für ein filmreifes Höltinghauser Happy End (die NWZ berichtete).

Dabei hätten die Gastgeberinnen aus Höltinghausen die Spannung schon früh aus dem Spiel nehmen können. Von Beginn an überlegen, ging die Mannschaft von Trainer Ludwig Ferneding schon in der sechsten Minute in Führung. Nach glänzendem Zuspiel Katrin Meckelnborgs lief Stefanie Büsing alleine auf das VfL-Tor zu und schob ein. Anschließend versuchte Höltinghausen nachzulegen und erspielte sich Chance um Chance. In der achten Minute etwa hatte Stefanie Büsing Pech, als sie den Ball nach Flanke Maike Moormanns per Kopf knapp über die Latte lenkte.

Eine ähnliche Situation sahen die Zuschauer zwei Minuten später: Simone Westerhoff flankte auf Andrea Mählmann, deren Kopfball über den Querbalken zischte. In der Folgezeit musste die starke VfL-Torfrau Katja Kalvelage ihr ganzes Können aufbieten, um die Schüsse Katrin Meckelnborgs, Nina Vaskes und Marie Diekgerdes’ abzuwehren. Gegen den Hammer Stefanie Büsings (31.) wäre aber auch Kalvelage machtlos gewesen. Der Pfosten rettete für die Oyther Torhüterin. Die Gäste kamen erst in der 37. Minute per Freistoß zu ihrer ersten guten Chance und „konnten froh sein, zur Pause nicht schon 0:4 hinten zu liegen“, wie Ferneding betonte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der zweiten Halbzeit musste der SVH dem hohen Tempo der ersten Hälfte Tribut zollen, und so kam Oythe besser ins Spiel. Bereits mit der ersten guten Aktion gelang Lisa Seeger der Ausgleich (55.).

Anschließend sahen die Zuschauer Großchancen auf beiden Seiten. Zum Ende hin konnte sich Oythe gar ein klares Übergewicht erspielen, und doch schien es beim Remis zu bleiben. Bis zum großen Auftritt Katrin Meckelnborgs: Sie traf aus 22 Metern mit dem linken Fuss in den linken oberen Winkel des Gäste-Gehäuses und sorgte für den aufgrund der ersten Hälfte verdienten Höltinghauser Erfolg.

Tore:1:0 Büsing (6.), 1:1 Seeger (55.), 2:1 Meckelnborg (90.).

SVH: J. Meyer - Diers, Moormann, Kokenge, Niemeyer, Diekhaus, Westerhoff, Diekgerdes (70., M. Meyer), Vaske (75., Knobbe), Mählmann, Büsing.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.