• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Kein Platz für Eitelkeiten

26.08.2016

Es gab Zeiten, da standen auch die Cloppenburger nachts auf, um im Fernsehen die Auftritte von Steffi Graf und Boris Becker in Australien und den USA zu verfolgen. Der Tennis-Boom sorgte bei den Vereinen für volle Plätze und Hallen, es gab Aufnahmegebühren und Wartelisten.

Das alles ist lange vorbei. Auch wenn jetzt Angelique Kerber auf Platz zwei der Weltrangliste steht und Olympia-Silber gewonnen hat, fristet Tennis hierzulande nur noch ein Schattendasein auf der großen Bühne des Sports. Die Folge: Seit Jahren gehen die Mitgliederzahlen zurück, Tennishallen sind nur noch hochdefizitär zu betreiben, Außenplätze auch im Sommer zu großen Teilen verwaist.

Es ist allerhöchste Zeit, dass die vier Tennisvereine in der Stadt – Cloppenburger TV, BW Galgenmoor, TV Sternbusch und TV Emstekerfeld (ohne Halle) – ihre Kräfte bündeln und sich mindestens von der Hälfte der Anlagen und damit auch von ein bis zwei teuren Hallen trennen. Es gibt keinen Platz mehr für Kirchturmdenken und persönliche Eitelkeiten.


Den Autor erreichen Sie unter 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.