• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Kellerkinder kommen gewaltig unter die Räder

20.09.2010

KREIS CLOPPENBURG Die Kreisliga-Fußballer des FC Sedelsberg kommen einfach auf keinen grünen Zweig. Die Saterländer verloren am Sonntag beim SC Winkum mit 2:8. Nicht besser erging es Schlusslicht Elisabethfehn: Die Viktoria verlor in Löningen mit 2:6.

SV Höltinghausen - BV Garrel 1:1 (0:1). Die Gäste aus Garrel gaben von Beginn an Gas. Arthur Getz verwandelte nach 14 Minuten einen an ihm verursachten Foulelfmeter zur Führung für die Elf von Spielertrainer Torsten Bünger. Höltinghausen fiel in der Folge nur wenig ein. Auf der anderen Seite roch es dagegen mehrfach nach einer Resultatserhöhung für die bestens eingestellten Gäste.

Die Halbzeit-Ansprache von Höltinghausens Coach Leo Wieborg zeigte zu Beginn des zweiten Durchgangs Wirkung. Höltinghausen hatte seine beste Phase und glich per Foulstrafstoß aus. Routinier Ralf Böhmer hatte keine Nerven gezeigt (63.). Torjäger Julian Blanke war gelegt worden.

Es folgte ein offener Schlagabtausch. Doch gefährlicher waren die Garreler: Ausgerechnet der langjährige Garreler Schlussmann Christian Bohmann verhinderte in der Schlussphase mit mehreren Paraden einen Erfolg seines Stammclubs.

Tore: 0:1 Getz (14., Foulelfmeter), 1:1 Böhmer (63., Foulelfmeter).

Sr.: Cording (Großenkneten); SrA.: Fabian, Bakenhus.

SV Thüle - SV Strücklingen 1:3 (0:1). Die Teams begegneten sich auf Augenhöhe. Allerdings waren die Gäste die effektivere Mannschaft. Sie nutzten ihre Chancen. Michael Schöer (43.) und Michael Kramer (48., Foulelfmeter) trafen ins Schwarze. Im zweiten Durchgang versuchte Thüle zwar alles, konnte aber kaum Druck aufbauen. Dennoch verkürzte Horst Elberfeld (76.). Aber Dennis Kramer machte in der 87. Minute den Sack zu.

Tore: 0:1 Schöer (43.), 0:2 M. Kramer (48., Foulelfmeter), 1:2 Elberfeld (76.), 1:3 D. Kramer (87.).

Sr.: Kaderhandt (Petersdorf); SrA.: Kuhlmann, Többen.

SC Sternbusch - SV Cappeln 1:1 (0:0). Sternbusch machte mächtig Druck und erspielte sich zahlreiche Tormöglichkeiten. Aber das Cappelner Tor war wie vernagelt. SV-Keeper Michael Möller zeichnete sich mit zahlreichen Glanzparaden aus. Paul Pstragowski stellte in der 65. Spielminute den Spielverlauf auf den Kopf. Aus abseitsverdächtiger Position netzte er zur Gäste-Führung ein.

Aber Sternbusch bewies Moral und machte weiter Druck. Cappeln konnte in Unterzahl – Jens Wichmann hatte die Ampelkarte wegen Foulspiels gesehen (74.) – die Führung nicht über die Zeit retten. Bastian Teschner glich zum hoch verdienten 1:1 aus (80.).

Tore: 0:1 Pstragowski (65.), 1:1 Teschner (80.).

Sr.: Möller (Kneheim); SrA.: Niehaus, Osterloh.

VfL Löningen - Viktoria Elisabethfehn 6:2 (2:2). Der VfL war drückend überlegen und ging folgerichtig in Führung. Timo Hespe (8.) und Lars Reinert (11.) hatten die Tore erzielt. Vom Schlusslicht kam so gut wie nichts. Dennoch schafften es die Gäste, noch vor der Pause auszugleichen. Maik Lübke (28.) und Alexander Heidt (45.) sorgten für den überraschenden Pausenstand. Der Doppelschlag von Christoph Schütz (53.) und Lars Reinert (54.) brachte den VfL zurück auf Kurs.

Nach der Ampelkarte wegen Foulspiels für Viktorias Thorsten Müller (70.) legte Löningen nach. Michael Lampe (70., FE) und Holger Lampe (77.) waren erfolgreich.

Tore: 1:0 Hespe (8.), 2:0 Reinert (11.), 2:1 Lübke (28.), 2:2 Heidt (45.), 3:2 Schütz (53.), 4:2 Reinert (54.), 5:2 M. Lampe (70., Foulelfmeter), 6:2 H. Lampe (77.).

Sr.: Yasin (Garrel); SrA.: Gierse, Wulfers.

SC Winkum - FC Sedelsberg 8:2 (3:1). Die Hausherren machten das Spiel, die Gäste das Tor: André Lüken brachte die Sedelsberger überraschend in Front (12.).

Lange hielt die Führung aber nicht. Christian Niehe eröffnete mit einem Doppelpack den Winkumer Torreigen (14., 16.). Sedelsberg war chancenlos und kassierte eine böse Klatsche.

Tore: 0:1 Lüken (12.), 1:1, 2:1 Niehe (14., 16.), 3:1 Willen (43.), 4:1 Kroner (53.), 5:1 Willen (54.), 6:1 Niehe (71.), 6:2 Vohlken (83.), 7:2 Möddeken (87.), 8:2 Kroner (89.).

Sr.: Lübbehusen (Vechta); SrA.: Bockhorst, Scheele.

SV Bevern - SV Bethen 0:5 (0:0). Die Hausherren erwischten einen rabenschwarzen Tag. Bethen hingegen spielte stark. Kämpferisch und läuferisch waren die Gäste eine Klasse besser. Dennoch war die erste Halbzeit relativ ausgeglichen.

Aber im zweiten Durchgang setzte sich die Bether Qualität durch. Innerhalb von sechs Minuten machten Florian Quaing (50.), Marvin Poll (53.) und Thomas Bornemann (56.) alles klar. Bevern machte anschließend auf und fing sich zwei Konter: Lukas Niemeyer (75.) und Marvin Poll (88.) vollendeten diese eiskalt.

Tore: 0:1 Quaing (50.), 0:2 Poll (53.), 0:3 Bornemann (56.), 0:4 Niemeyer (75.), 0:5 Poll (88.).

Sr.: Beuse (Kroge-Ehrendorf); SrA.: Hohnhorst, Möhlmann.

Hansa Friesoythe II - FC Lastrup 1:0 (1:0). Sascha Brunner brachte die Hausherren in der 17. Minute in Führung. Die Gäste brauchten knapp zehn Minuten, um sich von diesem Schock zu erholen. Nach einer halben Stunde kamen die Gäste in Fahrt. Ihre Chancenverwertung war allerdings mangelhaft.

Im zweiten Durchgang hatte der FC zwar mehr Ballbesitz. Chancen waren aber Mangelware. Brunner hätte in der 70. Minute für Ruhe sorgen können, verpasste aber aussichtsreich. Letztlich retteten die Hausherren die knappe Führung über die Zeit.

Tor: 1:0 Brunner (17.).

Sr.: Jelken (Harkebrügge); SrA.: Afken, Beckmann.

BW Ramsloh - BV Essen 3:0 (1:0). Die Anfangsphase gehörte den Hausherren. Michael Kipke erzielte das 1:0 (8.). In der 50. Minute hatte Kramer die Entscheidung auf dem Fuß. Aber er scheiterte an BV-Keeper Bremersmann.

Essen war in der zweiten Halbzeit am Drücker. Chancen erspielten sich die Gäste aber kaum. Anders die Hausherren: Robert Wojciechowski (72.) und Michael Kipke (83.) machten alles klar.

Tore: 1:0 Kipke (8.), 2:0 Wojciechowski (72.), 3:0 Kipke (83.).

Sr.: Abeln (Strücklingen); SrA.: Bischler, Macke.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.