• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Kellerkinder tappen weiter im Dunkeln

15.05.2017

Cloppenburg Für die Kellerkinder in der Fußball-Kreisliga wird es langsam zappenduster. Dem abstiegsbedrohten Trio, bestehend aus dem SV Harkebrügge, SV Bethen und dem SV Peheim gelang kein Sieg. Unterdessen geht das Wechselspiel an der Tabellenspitze weiter. Der FC Lastrup eroberte sich dank eines Kantersieges in Peheim den Platz an der Sonne wieder zurück. Der hartnäckigste Kontrahent, der SV Molbergen, hatte spielfrei.

SV Cappeln - SF Sevelten 1:0 (0:0). Die Anfangsviertelstunde der ersten Halbzeit verlief ausgeglichen. Danach hatten die Sportfreunde erst einmal Oberwasser. Allerdings gab es in der kampfbetonten Partie kaum Torchancen zu sehen.

Die Gäste agierten optisch überlegen, sie erspielten sich jedoch keine zwingenden Torchancen. Das einzige Tor des Tages fiel kurz vor Schluss für die Hausherren durch Linus Funke (89.). Dieser hatte nach Vorarbeit von Alexander Döpke getroffen.

Tor: 1:0 Funke (89.).

Sr.: Yasin (Garrel); Sr.-A.: Lückmann, Akus.

SV Peheim - FC Lastrup 0:5 (0:3). Die Peheimer hatten gegen die Lastruper keine Chance. Es war sogar ein Klassenunterschied zu erkennen. Das Ergebnis sagte mehr als tausend Worte. Christoph Fröhle (12.), Christian Koop (19.) und Bernd Klostermann (34.) hatten für den neuen Spitzenreiter eine komfortable 3:0-Führung herausgeschossen.

Nach dem Seitenwechsel taten die Lastruper noch etwas für ihr Torverhältnis. Koop (70.) und Felix Jakoby (80., Foulelfmeter) schraubten das Ergebnis auf 5:0 für die Elf aus Lastrup.

Tore: 0:1 Fröhle (12.), 0:2 Koop (19.), 0:3 Klostermann (34.), 0:4 Koop (70.), 0:5 Jakoby (80., Foulelfmeter).

Sr.: Herbers (Lathen); Sr.-A.: Schulte, Rieger.

SV Nikolausdorf - SV Bösel 5:1 (2:0). Die Partie war gerade einmal 25 Minuten alt, als Sebastian Oltmann vom SV Bösel wegen Meckerns die gelb-rote Karte sah. Neun Minuten zuvor hatte Christian Timmerevers für den SVN die Führung markiert.

Die Überzahl nutzten die Nikolausdorfer clever aus. Manuel Timmerevers traf noch vor der Pause zum 2:0 (40.). Im weiteren Spielverlauf kam der SVN zu weiteren Toren durch Marcel Bley (70.), und Christian Timmerevers (74., 78.). In der 88. Minute betrieb Tim Bruns mit seinem Treffer für die Gäste erfolgreich Ergebniskosmetik.

Tore: 1:0 Christian Timmerevers (16.), 2:0 Manuel Timmerevers (40.), 3:0 Bley (70.), 4:0, 5:0 Christian Timmerevers (74., 78.), 5:1 Bruns (88.).

Sr.: Stender (Molbergen); Sr.-A.: Abeln, Högemann.

SV Bethen - SV Petersdorf 3:4 (1:1). Stephan Tegeler besorgte die frühe Bether Führung (6.). Aber in der 14. Minute glich der Petersdorfer Spielertrainer Waldemar Kowalczyk für sein Team aus.

Die zweite Halbzeit begann schlecht für die Bether, die ab der 47. Minute ohne ihren Defensivspieler Sebastian Diedrich weiterspielen mussten. Dieser hatte nach einem Foulspiel die Ampelkarte gesehen. Eine Minute später netzte Johannes Cloppenburg für die Petersdorfer per Foulelfmeter ein.

Doch die Bether kamen zurück: Timo Lübbe erzielte das 2:2 (58.). In der Folgezeit gab es reichlich Torraumszenen zu setzen. SVP-Akteur Nicolae Barbu brachte sein Team in Front (73.). Nur vier Minuten später bekamen die Bether einen Foulelfmeter zugesprochen, den Lübbe verwandelte (77.). In der Schlussphase entwickelten allerdings die Gäste viel Druck. Diesem aggressiven Spiel hielt der SV Bethen nicht mehr stand. Kowalczyk zurrte mit seinem Elfmetertor in der 90. Minute den Petersdorfer Sieg fest.

Tore: 1:0 Tegeler (6.), 1:1 Kowalczyk (14.), 1:2 Cloppenburg (48., Foulelfmeter), 2:2 Lübbe (58.), 2:3 Barbu (73.), 3:3 Lübbe (77., Foulelfmeter), 3:4 Kowalczyk (90., Foulelfmeter).

Sr.: Kalvelage (Essen); Sr.-A.: Kessen, Tiemann.

SC Sternbusch - SV Strücklingen 1:1 (0:0). In der ersten Halbzeit hatten die Gäste mehr vom Spiel. Im zweiten Abschnitt gingen die Strücklinger in Führung. Das Tor ging auf das Konto von Florian Rieckmann (50.). Im Anschluss kamen die Sternbuscher stärker auf. Sie krempelten die Ärmel hoch. Dieses Engagement zahlte sich aus. Jonas Ortmann schaffte den verdienten Ausgleich (74.). Sieben Minuten vor Schluss durfte der Strücklinger Henry Lukaßen nach einem wiederholten Foulspiel, für das er die gelb-rote Karte sah, vorzeitig Duschen gehen. Fazit: Die Punkteteilung ging insgesamt in Ordnung.

Tore: 0:1 Rieckmann (50.), 1:1 Ortmann (74.).

Sr.: Töpfel (Brockdorf); Sr.-A.: Rebe, Stranski.

FC Sedelsberg - BV Essen II 2:3 (1:1). Der Sieg der Essener, die eine gute erste halbe Stunde hinlegten, war keineswegs unverdient. Beim Stand von 0:0 hatte Essens Pascal Otten noch einen Foulelfmeter verschossen (13.).

Die Sedelsberger erspielten sich im ersten Abschnitt nur wenig Gelegenheiten, zeigten aber dafür spielerisch eine gute Vorstellung. In der Schlussphase wurde es turbulent: Benjamin Socha (BV Essen II) flog wegen unsportlichen Verhaltens mit der roten Karte vom Platz. Doch nur drei Minuten später schoss Julian Kochanowski für die Essener Reserve das 3:2-Siegtor.

Tore: 1:0 Meemken (26.), 1:1 Stöhler (44.), 2:1 Niemann (60.), 2:2 Grigoleit (73.), 2:3 Kochanowski (88.).

Sr.: Abeln (Strücklingen); Sr.-A.: Ungefug, Reiners.

SV Harkebrügge - BW Ramsloh 1:2 (2:2). Zwar hatten die Ramsloher mehr Spielanteile, aber bei ihren Toren von Halil Dumanoglu (25.) und Tobias Böhmann (26.) profitierten sie auch von Aussetzern Harkebrügges. In der 49. Minute verkürzte Andreas Eirich per Handelfmeter auf 1:2. Nun hatten die Harkebrügger Feldvorteile, aber mit Honorat Terczynski sah einer ihrer wichtigsten Akteure nach 64 Minuten die gelb-rote Karte. Dies war der Knackpunkt des Spiels.

Tore: 0:1 Dumanoglu (25.), 0:2 Böhmann (26.), 1:2 Eirich (49., Handelfmeter).

Sr.: Büscherhoff (Sternbusch); Sr.-A.: Bärlein, Janßen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.