• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Frantz Massenat verlässt die Baskets
+++ Eilmeldung +++

Tschüss Oldenburg
Frantz Massenat verlässt die Baskets

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Khah führt BVC auf die Siegerstraße

23.05.2006

KREIS CLOPPENBURG Bezirksoberligist Hansa Friesoythe gewann in Delmenhorst mit 2:1. Trotz eines frühen Rückstands erholte sich das Team von Trainer Robert Heidtmann schnell.

Von THomas Bücher KREIS CLOPPENBURG - In der A-Junioren Bezirksliga haben die Fußballer vom Tabellenzehnten SV Höltinghausen beim FSV Westerstede klar mit 1:5 verloren. Die SG Sternbusch/Emstekerfeld unterlag in Brake mit 0:3.

A-Junioren, Landesliga: Jahn Delmenhorst – Hansa Friesoythe 1:2 (1:0). Die Partie begann mit einem Paukenschlag: Bereits in der zweiten Minute verwandelte der Tabellensechste Delmenhorst einen 40-Meter-Freistoß direkt. Doch Hansa erholte sich relativ schnell von dem frühen Rückstand und erspielte sich in der sonst an Höhepunkten armen ersten Hälfte Torchancen durch Alex Heidt und Marcel Moussa. Im zweiten Durchgang drehte der Neunte Friesoythe immer mehr auf, blieb allerdings zunächst erfolglos. Dann bewies Trainer Robert Heidtmann ein glückliches Händchen: Dem frisch eingewechselten Julian Schade gelang mit seiner ersten Ballberührung der Ausgleich. Darauf war Friesoythes Nachwuchs der Siegeswille anzumerken. Das äußerte sich in klarer Feldüberlegenheit und Torchancen von Lars Niehaus und Lando Matantu. Aber erst in der 84. Minute gelang Matantu nach glänzender Vorarbeit von Niehaus der Siegtreffer.

Hansas Keeper Michael Norrenbrock konnte dann alle Torschüsse der Gastgeber entschärfen.

Hansa Friesoythe: Norrenbrock – Schäfer (45. Giske), Runden, Lang – Niehaus, Beresch (Schade 70.), Schöning, Murtezi (Lammers 45.) – A. Heidt, Moussa, Matantu.

VfL WE NordhornBV Cloppenburg 0:3 (0:1). Durchaus höher hätte der Sieg vom Zehnten BV Cloppenburg ausfallen können, doch am Ende war es die mangelnde Chancenauswertung, die Nordhorn nur eine 0:3-Niederlage bescherte. Zunächst startete die Partie ausgeglichen, wobei der BVC sich bereits in der ersten Halbzeit die klareren Torchancen erarbeitete. In der 20. Minute versenkte – nach schöner Kombination aus dem Mittelfeld heraus – Madjid Saadat Khah schließlich die Kugel. Bis zur Pause setzten die Cloppenburger noch zwei Schüsse an den Pfosten. Nach dem Wiederanpfiff legte der BVC einen Zahn zu und so war es Khah, der in der 58. Minute erneut traf. Rund eine Viertelstunde vor Abpfiff verwandelte Adrian Ellermann zum 3:0-Siegtreffer.

Tore: 0:1, 0:2 Khah (20., 58.), 0:3 Ellermann (76.).

BV Cloppenburg: Patrick Lahrmann, Jan gr. Kohorst, Niklas Stöver, Serkan Tasdemir, Bernd Gerdes, Erkan Tasdemir, Thorsten Kaiser, Dennis Rutz, Patrick Peci, Adrian Ellermann, Madjid Saadat Khah (75. Michael Renken).

A-Junioren, Bezirksliga II: BV GarrelVfL Löningen 3:5 (2:2). Obwohl Garrels Nachwuchs zweimal mit 0:2 und 2:3 ins Hintertreffen geraten war, gelang ihm zweimal der Ausgleich. Am Ende der ausgeglichenen Partie hatte der Elfte jedoch das Nachsehen. „Der VfL zeigte zum Schluss einfach mehr Stehvermögen“, so das Urteil von Garrel-Trainer Andreas Wieborg. Bei beiden Mannschaften waren die Torschützen auch die auffälligsten Spieler.

Tore: 0:1 Schlichting (20.), 0:2 Winkler (24.), 1:2 Wieborg (31.), 2:2 Corpataux (37.), 2:3 Triphaus (59.), 3:3 Bregen (67.), 3:4 Triphaus (75.), 3:5 Winkler (80.).

FSV Westerstede – SV Höltinghausen 5:1 (3:1). „Wir haben absolut verdient verloren“, diese bittere Bilanz hat Höltinghausens Trainer Zvonimir Ivankic nach der klaren Niederlage in Westerstede gezogen. Doch zunächst war es Höltinghausens Johannes Gorr, der den ersten Treffer landete. Johannes Holstenkamp hatte sich zuvor auf links durchgesetzt. Nach einer schönen Hereingabe hatte Gorr keine Mühe mehr, die Kugel aus drei Metern Entfernung ins leere Tor zu schieben. Doch der Schock folgte auf dem Fuße: SVH-Keeper André Grafe unterschätze einen aus 40 Metern Entfernung direkt verwandelten Freistoß (34.). „Spätestens nach dem 3:1 haben sich die Spieler aufgeben. Westerstede hat einfach mutiger und bissiger gespielt“, so Ivankic.

Tore: 0:1 Gorr (23.), 1:1 Epken (34.), 2:1 Yildirim (37.) 3:1 Rubke (45.), 4:1 Rattke (50.), 5:1 Alberding (84.).

VfL Brake – SG Sternbusch/Emstekerfeld 3:0 (1:0). Das klare Ergebnis täuscht über den Spielverlauf hinweg, denn die SG Sternbusch/Emstekerfeld hätte durchaus einen Punkt holen können. Nach ausgeglichenem Beginn sind die Gastgeber schließlich erst in der 31. Minute nach einer schnellen Spielkombination in Führung gegangen. Nach dem Seitenwechsel drängte die Spielgemeinschaft auf den Ausgleich, musste dann aber in der 60. Minute aus undurchsichtiger Situation das 0:2 hinnehmen. Sternbusch/Emstekerfeld warf in der Folge alles nach vorne und kassierte dann in der 78. durch einen klassischen Konter das dritte Tor.

Tore: 1:0 (31.), 2:0 (60.), 3:0 (78.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.