• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Kinder am Ball

27.03.2012

Die jüngsten Fußballspieler (G-Jugend und Bambini) des SV Gehlenberg-Neuvrees trugen am Wochenende in der Gehlenberger Turnhalle einen Wettkampf aus. Vier Mannschaften der Jahrgänge 2005 und jünger aus Gehlenberg, Sedelsberg, Neuscharrel und Werlte waren bei der G-Jugend am Start, bei den Bambini (Jahrgänge 2006 und jünger) traten drei Mannschaften aus Gehlenberg, Sedelsberg und Hilkenbrook gegeneinander an.

Die Mädchen und Jungen zeigten, dass sie nicht nur Freude am Spiel haben, sondern auch schon eine Menge vom Mannschaftsspiel gelernt haben – auch wenn im Turnier nicht alle Aktionen immer nach Plan gelangen.

In der Gruppe der G-Jugend gewannen die Kinder aus Gehlenberg das Turnier vor Sedelsberg, Werlte und Neuscharrel.

Bei den Bambini dominierten die Spieler aus Hilkenbrook und siegten vor Gehlenberg und Sedelsberg. Für den Einsatz gab es für jede Mannschaft einen neuen Ball und jedes Kind erhielt eine Urkunde.

In einem feierlichen Gottesdienst wurden vier Mädchen und sechs Jungen aus der Pfarrgemeinde St. Prosper Gehlenberg in die Schar der Messdiener aufgenommen. Sie hatten mit Gemeindereferentin Ingrid Hermes und den Gruppenleitern gemeinsam den Gottesdienst vorbereitet unter dem Motto: „Im Zeichen der Rose – als Sinnbild der Liebe“. Das Zeichen der Rose hatten sie für die Einführung gewählt als Symbol der Liebe. Sie strahle Schönheit aus, Sonne und Wärme. Auf die Liebe komme es auch bei den Messdienern an. Aber sie sprachen auch von den Dornen und äußerten den Wunsch, sich weiterhin untereinander stärken, ermutigen und aufeinander achten zu wollen. Pater Mani wünschte ihnen viel Freude an ihren Aufgaben und beglückwünschte die Mädchen und Jungen. Zusammen mit ihren Gruppenleitern Barbara Schrand, Lukas Preut, Thomas Behnen, Henning Hanenkamp und Bernd Olliges hatten sie sich auf den Altardienst vorbereitet. Die neuen Messdiener sind: Laura Gehlenborg, Jana Budde, Jasmin Hüls, Jannik Schade, Markus Tallen, Laura Tallen, Tom Holtmann, Jan Olliges, Jann Reiners und Benjamin Schrand. Gleichzeitig wurden die Messdiener des Jahres gekürt. Maria Koopmann und Anita Luttmann überreichten ein kleines Geschenk verbunden mit einem Dank für die treuen Dienste an Lara Pohlabeln vor Lea Schade und Vincent Preut (beide 2. Platz) sowie Sophie Preut. Sie hatten im vergangenen Jahr die meisten Punkte gesammelt, weil sie nie gefehlt hatten und auch mehrfach für andere eingesprungen waren.

Immer zum Frühlingsanfang feiern die Senioren im „Haus am Pastorenbusch“ in Altenoythe das Frühlingsfest. Mit bunter Dekoration und vielen Blumen war der Dorfplatz hergerichtet worden, um dort am Nachmittag ein paar gesellige Stunden bei Kaffee, Kuchen und großen Eisbechern zu verbringen. Natürlich wurden an diesem Tag passende Frühlingslieder gesungen, wozu die Senioren munter mitschunkelten. Einige ließen sich sogar zu einem Tanz ermutigen und tanzten so in den Frühling.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.