• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Kleine Sportler zeigen großes Tennis

19.06.2014

Holdorf Großes Tennis haben die kleinsten Sportler (Jahrgänge 2006 und 2007) am vergangenen Wochenende bei den Regionsmeisterschaften in Holdorf gezeigt. 41 Teilnehmer waren in vier Konkurrenzen angetreten, um die Regionsmeister zu ermitteln. Die stärkste Konkurrenz bildete die U-7-Jungen mit zwölf Spielern.

Bei wechselhaften Temperaturen, aber überwiegend trockenen Wetterbedingungen, konnte die Meisterschaft wie geplant ablaufen. Die Region OM bedankte sich beim Vorstand des TV Holdorfs für die tatkräftige Unterstützung. Der Verein hielt viele Leckerbissen für die kleinen Sportler bereit und achtete auch mit einem kostenlosen Angebot von Äpfeln und Bananen auf die gesunde Ernährung der Teilnehmer während der Matches.

Gute Laufarbeit

Bei den Junioren U 7 setzte sich erstmalig der Visbeker Bernd Wesjohann gegen den Titelverteidiger Benedict Lenzschau aus Bösel in zwei Sätzen durch. Wesjohann war nach dem Motorikdurchgang zunächst Zweiter hinter Raffael Keller aus Vechta, spielte sich dann aber unangefochten mit drei klaren Siegen in drei Machtes ins Finale und gewann dieses aufgrund seiner guten Laufarbeit und seiner Nervenstärke. Die beiden dritten Plätze belegten Lasse Meinert aus Dinklage und Raffael Keller aus Vechta. Zwei leistungsstarke Spieler aus den Jahrgängen 2008 und sogar ein Spieler aus dem Jahrgang 2009 hatten sich für die Konkurrenz ebenfalls angemeldet, und der junge Hennes Peters aus Lohne (7. nach der Leichtathletik) schaffte es sogar, sich bis ins Viertelfinale zu spielen.

Einwandfreie Leistung

Bei den Juniorinnen U 7 führte Alexandra Blömer aus Lohne nach der Motorik die Konkurrenz an. Die Titelverteidigern Maya Taphorn war zunächst nur Siebte nach der Motorik, konnte sich dann aber mit einer einwandfreien Leistung im Tennis wieder an die Spitze spielen und gewann im Finale mit 6:2 und 6:4 gegen Celina-Marie Krüger aus Visbek. Die beiden dritten Plätze belegten Amelie Rolfmeyer aus Galgenmoor und Alexandra Blömer aus Lohne.

Bei den Junioren U 8 gewann der Titelfavorit Anton Wessels aus Dinklage nach einer souveränen Führung nach der Motorik auch das Finale gegen Johann Schulz aus Visbek. Doch sollte ihm der Weg ins Finale diesmal nicht so leicht gemacht werden. Julian Lanfermann aus Bösel zwang ihn im Halbfinale in den Match-Tiebreak, den er in einem sehr emotionalen Match nur knapp mit 10:6 gewann. Die beiden Drittplatzierten waren Peter Bruns aus Visbek und Julian Lanfermann aus Bösel.

Lea Kühling gewinnt

Bei den Juniorinnen U 8 gewann erstmalig Lea Kühling aus Visbek die Regionsmeisterschaft. Sie setzte sich gegen die Titelverteidigerin Luisa Sieverding aus Lohne nach gewonnener Leichtathletik auch im Finale mit 6:3 und 6:3 durch. Die beiden dritten Plätze belegten Maren Wempe aus Bakum und Lina Beßler aus Lohne.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.