• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Tennis: Kneheim II muss sich aus Bezirksliga verabschieden

18.07.2012

KREIS CLOPPENBURG Auch im Kellerduell der Tennis-Bezirksliga gab es für den BV Kneheim II beim TV Lohne eine klare Niederlage und damit gleichzeitig den Abstieg. Die Damen 40 des VfL Löningen feierten den zweiten Saisonsieg und beendeten die Sommerspielzeit 2012 in der Verbandsliga mit 5:7 Punkten auf Rang vier.

Tennis, Damen Bezirksliga, TV Lohne - BV Kneheim II 6:0. Auch im letzten Punktspiel gab es für die noch junge Mannschaft des BV Kneheim nicht einmal den sprichwörtlichen Blumentopf zu gewinnen. Damit geht es ohne Punkt – in vier Spielen gelang nur ein Matchgewinn – neben dem TV Emstekerfeld, der sich schon vor der Saison aus der Liga verabschiedet hatte, im kommenden Sommer eine Liga tiefer.

Schon nach den Einzeln war die Auswärtsniederlage besiegelt, da sowohl Anne Rump (3:6, 1:6), Carola Vorwerk (0:6, 1:6) als auch Sina Fresenborg bei ihrem 3:6 und 2:6 auf aussichtslosem Posten standen. Lediglich Nina Rassel konnte ihr Ergebnis mit 1:6 und 5:7 etwas freundlicher gestalten.

In den abschließenden Doppeln mussten zunächst Rump/Rassel mit 3:6 und 4:6 die nächste Partie an Lohne abgeben. Auch der Ehrenpunkt sollte Kneheim verwehrt bleiben: Nach einem 2:6 in Durchgang eins erarbeiteten sich Vorwerk/Fresenborg ein leichtes Übergewicht, siegten 7:5, aber der fällige Match-Tiebreak wurde mit 8:10 verloren.

Damen 40 Verbandsliga, VfL Löningen - TV GW Bad Zwischenahn 5:1. Mit einem Sieg und dem vierten Tabellenplatz endet die Sommersaison für die Mannschaft aus Löningen. Hart erkämpfen mussten sich die Spielerinnen des VfL den letzten Sieg. Svenja Leonhardt (5:7, 6:2, 12:10), Rita Siemer (6:2, 4:6, 10:5) und auch Christiane Rolfes (6:3, 3:6, 10:8) konnten ihre Einzel erst im dritten Durchgang knapp für sich entscheiden. Lediglich Christina Wieborg machte in ihrem Match frühzeitig mit 6:0 und 6:2 alles klar.

Damit hatten die Löningerinnen den Sieg nach einer 4:0-Führung bereits in der Tasche, und so konnten sie entspannt in die bedeutungslosen Doppel gehen. Leonhardt/Rolfes zeigten beim 6:2 und 6:0 ihr Können, während Siemer/Rolfes (3:6, 3:6) ihren Kontrahentinnen den Ehrenpunkt überlassen mussten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.