• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Tennis: Kneheimerinnen reicht Remis zur Meisterschaft

18.08.2010

KREIS CLOPPENBURG Riesenjubel in Kneheim: Die in der Verbandsklasse spielende Frauen-30-Mannschaft des BVK ist als Meister in die Verbandsliga aufgestiegen. Dazu reichte ihr am Wochenende ein 3:3-Unentschieden beim TC Bad Rothenfelde.

Unterdessen kassierten die Tennisspielerinnen des VfL Löningen am Wochenende eine Heimniederlage. Sie verloren gegen den Oberliga-Rivalen TSG Göttingen 3:6. Damit beenden sie die Saison auf Platz sechs.

Frauen, Oberliga: VfL Löningen - TSG Göttingen 3:6. Wieder einmal gelang es den Löningerinnen nicht, in den Einzeln ihre wahre Leistungsstärke abzurufen. Catharina Deyen und Katharina Janssen hatten gegen ihre Kontrahentinnen aus Göttingen keine Chance. Sie verloren in jeweils zwei Durchgängen mit 3:6 und 0:6 beziehungsweise 1:6 und 2:6.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ulrike Schrandt verlor den ersten Satz knapp im Tiebreak. Auch im zweiten Durchgang gab sie alles. Dennoch verlor sie den Satz 4:6. Alexandra Feldhaus (3:6, 6:2, 5:7) und Linda Huser (3:6, 6:1, 4;6) konnten ihre Spiele lange Zeit offen gestalten, mussten aber den Platz nach jeweils drei hart umkämpften Sätzen als Verlierer verlassen. Lediglich Marina Eick feierte einen Sieg. Sie gewann ihre Partie mit 6:3, 3:6 und 6:2.

Obwohl die Partie bereits entschieden war, zeigten die Löningerinnen in den Doppeln beherzte Vorstellungen. Marina Eick und Alexandra Feldhaus erkämpften sich einen knappen Drei-Satz-Sieg (6:3, 4:6, 7:5). Catharina Deyen und Katharina Janssen (6:4, 6:3) hatten weniger Mühe. Sie gewannen 6:4, 6:3. Linda Huser und Ulrike Schrandt mussten sich hingegen zweimal im Tiebreak geschlagen geben.

Verbandsliga, Tennisverein Visbek - Essener TV 5:1. Nicole Ostendorf (3:6, 6:7) und Nicole Kannen (1:6, 0:6) mussten ihre Einzel in zwei Sätzen abgeben, wobei Nicole Ostendorf im Tiebreak des zweiten Satzes Pech gehabt hatte. Anne Kortenbrock (3:6, 6:3, 2:6) und Melanie Ostendorf (6:2, 4:6, 4:6) kämpften sich zwar jeweils in den dritten Durchgang, allerdings ging ihnen die Puste aus. Die Entscheidung war also bereits nach den Einzeln gefallen.

Im Doppel mussten sich Nicole Ostendorf/Anne Kortenbrock den Visbekerinnen nach gutem Start noch beugen. (5:7, 1:6). Nicole Kannen und Melanie Ostendorf holten mit ihrem 7:6, 6:2-Erfolg den Ehrenpunkt für den Essener TV, der die Saison als Tabellenvierter beendet.

Verbandsklasse, BV Kneheim - TV Sparta 87 Nordhorn II 5:1. Julia Nienaber (4:6, 6:4, 6:1) und Christiane Wolke (6:4, 1:6, 6:2) konnten sich knapp in drei Durchgängen durchsetzen. Dorothee Ludlage spielte beinahe fehlerfrei. Sie gewann 6:1, 6:2. Lediglich Christine Meyer musste sich mit 4:6 und 3:6 geschlagen geben.

In den Doppeln überzeugten Julia Nienaber/Christine Meyer (7:5, 6:0) ebenso wie Christiane Wolke und Dorothee Ludlage (6:2, 6:3). Damit landet Kneheim auf dem dritten Tabellenplatz.

Osnabrücker THC - VfL Löningen II 6:0. Eine herbe Niederlage mussten die Spielerinnen des VfL im letzten Spiel einstecken. Lydia Lübke (3:6, 4:6), Magdalena Thole (1:6, 5:7) und auch Linda Cordes (3:6, 4:6) verloren in jeweils zwei Durchgängen. Katharina Brümmer (7:6, 1:6, 0:6) kämpfte, konnte aber eine letztlich klare Niederlage nicht verhindern. Auch in den Doppeln hatten die Löningerinnen keine Chance. Lydia Lübke und Magdalena Thole verloren 2:6, 6:3, 3:6, Kathrin Brümmer und Linda Cordes 3:6 und 4:6. Die Reserve des VfL belegt den zweiten Platz in der Abschlusstabelle.

Frauen 30, Verbandsklasse: TC Bad Rothenfelde - BV Kneheim 3:3. Unnötiges Remis: Auch ein Sieg wäre für die Kneheimerinnen, die in Topbesetzung angetreten waren, drin gewesen, gaben sie doch die drei Punkte in jeweils drei Sätzen ab. So reichte es letztendlich „nur“ zu einem Unentschieden. Aber dem Jubel über die Meisterschaft tat dies keinen Abbruch.

Brunhilde Groenheim fand schnell zu ihrem Spiel und gewann Satz eins 6:3. Mit zunehmender Spieldauer steigerte sich ihre Gegnerin, die Satz zwei mit 6:2 und Satz drei mit 6:1 gewinnen konnte. Mannschaftsführerin Rita Looschen hatte ebenfalls große Probleme. Auch sie verlor in drei Durchgängen (6:3, 2:6, 2:6). Anke Böckmann behielt dagegen die Nerven. Sie siegte 6:1, 6:7 und 7:5. Claudia Sostmann hatte bei ihrem 6:3,6:2-Erfolg keine Schwierigkeiten.

In den anschließenden Doppeln spielten Brunhilde Groenheim und Rita Looschen zunächst wie entfesselt. Sie gewannen Satz eins 6:0. Doch dann verloren sie den Faden – und die Sätze zwei und drei (2:6, 3:6). Dagegen hatte das Duo Anke Böckmann/Claudia Sostmann leichtes Spiel (6:0, 6:0).

Delmenhorster TC - TC Sternbusch 5:1. Enttäuschende Leistung der Sternbuscherinnen: Christa Gieschen (4:6, 4:6), Margret Taphorn (0:6, 1:6) und auch Iris Hones (6:7, 2:6) mussten ihre Einzel in jeweils zwei Durchgängen abgeben. Nadine Zech kämpfte, verlor aber letztlich in drei Sätzen (4:6, 6:4, 3:6).

Das Doppel Nadine Zech/Christa Gieschen war chancenlos (1:6, 4:6), doch das Duo Margret Taphorn/Iris Hones (6:2, 7:6) konnte mit einem Zwei-Satz-Erfolg zumindest noch den Ehrenpunkt holen. Sternbuschs Mannschaft beendet die Saison auf dem fünften Tabellenplatz.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.