• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Kneheimerinnen siegen im Gemeindeduell

01.03.2006

KREIS CLOPPENBURG KREIS CLOPPENBURG/BAU/HT/MJ - In der Tennis-Verbandsklasse der Frauen hat sich der Essener TV mit 4:2 gegen den Cloppenburger TV durchgesetzt. Die Bezirksligisten vom CTV II unterlagen daheim Bramsche mit 0:6. In der Bezirksliga der Männer besiegte Galgenmoor den Nachbarn Nikolausdorf-Garrel mit 5:1.

Frauen, Landesliga: TC Stelle – VfL Löningen 1:5. Einen deutlichen Auswärtserfolg brachten die VfL-Frauen aus Stelle mit. Zunächst gewann Marina Eick sicher mit 6:3 und 6:2. Ulrike Schrandt im zweiten Einzel war eigentlich auch schon auf der Siegerstraße, doch nach gewonnenem ersten Satz (6:4) machte sie im zweiten Durchgang den Sack nicht zu und verlor knapp mit 5:7. Auch der dritte Satz ging anschließend verloren (2:6). Klare Siege gab es dagegen für Alexandra Feldhaus und insbesondere Catharina Deyen, die ihrer Gegnerin nicht ein einziges Spiel überlies. Auch die abschließenden Doppel holten sich die VfL Frauen ungefährdet in jeweils zwei Sätzen: Catharina Deyen und Alexandra Feldhaus gewannen 6:1 und 6:1, Marina Eick und Ulrike Schrandt mit 6:3 und 6:2.

Frauen, Verbandsklasse: Essener TV – Cloppenburger TV 4:2. Noch bevor die Cloppenburgerinnen Stefanie Heyer und Eva Maria Buschmann das letzte Doppel mit 6:2 und 7:6 gewannen, war die Begegnung schon längst entschieden und der Zwei-Satz-Sieg nur noch reine Ergebniskosmetik. Denn die Gastgeber zeigten sich in der besseren Verfassung und hatten nach drei Einzeln auch das erste Doppel gewonnen. Bei den Einzeln punkteten die ETV-Athletinnen Nicole Ostendorf (7:5, 6:0), Anne Kortenbreck (7:5; 7:5) und Melanie Ostendorf (6:2, 6:1). Bei den Cloppenburgerinnen setzte sich Stefanie Heyer mit 6:3 und 6:2 durch. Das Essener Duo Nicole Ostendorf/Louisa Auras punktete mit 6:2 und 6:0.

VfL Löningen III – TV Sanderbusch 3:3. Ein Unentschieden stand am Ende des Heimspiels der Damen III des VfL gegen den TV Sanderbusch. Andrea Künnen gewann ihr Einzel sicher in zwei Sätzen, während Magdalena Thole knapp in drei Sätzen unterlag. Im dritten Einzel musste Viktoria Benning beim Stande von 1:4 wegen Fußbeschwerden aufgeben. Das letzte Einzel holte sich Helga Holes ungefährdet in zwei klaren Durchgängen (6:0, 6:1). Im ersten Doppel siegten Helga Holes und Andrea Künnen glatt in zwei Sätzen, während Magdalena Thole und Vera Lübke ebenso klar unterlagen.

Frauen, Bezirksliga: BV KneheimLastruper TC 6:0. Im Gemeindeduell ließen die Frauen des BV Kneheim gegen den Lastruper TC nichts anbrennen und holten den ersten doppelten Punktgewinn in der laufenden Saison. Alle Einzelspiele gewannen die Kneheimer in zwei Sätzen: Julia Nienaber gegen Kerstin Soostmann, Christine Meyer gegen Claudia Soostmann, Dorothee Ludlage gegen Katrin Bäker und Christiane Wolke gegen Mareike Behage. In den abschießenden Doppeln wurde den Gästen ebenfalls kein Satz überlassen. Am kommenden Wochenende dürften für die Frauen des BV Kneheim ebenfalls beide Punkte fest gebucht sein – sie sind Gäste beim noch sieglosen Oldenburger TB.

Cloppenburger TV II – TC Bramsche 0:6. Das junge Cloppenburger Reserve-Team war völlig chancenlos. Die Gäste dominierten klar und gewannen alle Einzel und Doppel glatt in zwei Sätzen.

Männer, Verbandsliga: Cloppenburger TV – Oldenburger TB 3:3. Die hart umkämpfte Begegnung – drei der vier Einzel wurden erst im dritten Satz entschieden – endete mit einem gerechten Remis. In den Auftaktspielen blieb das Cloppenburger Nachwuchstalent Philip Claus nervenstark und konnte mit seinem 6:7, 7:6, 7:6-Erfolg die Niederlage von Sebastian Strehle (4:6, 6:3, 1:6) ausgleichen. Christoph Bornemann verlor sein Einzel mit 4:6 und 4:6. Doch Stasa Dodos sorgte mit seinem 7:6, 6:7, 6:2-Erfolg wieder für den Ausgleich. Auch die Doppel brachten keine Entscheidung: Der Niederlage von Bornemann/Claus (4:6, 1:6) stand der Sieg von Dodos/Strehel (6:3, 6:1) gegenüber.

Männer, Verbandsklasse: SV CappelnTC Dinklage 1:5. Nach einem 1:3-Rückstand ließ die Partie eine rasche Niederlage erwarten. Denn als einziger Cappelner konnte sich nur Guido Voet mit 6:4 und 6:3 gegen Robin Srur durchsetzen. Im ersten Doppel gewannen dann Christoph Bullermann und Robert Münzebrock gegen Michael Beckmann/Robin Srur den ersten Satz mit 6:3, konnten sich dann aber nicht mehr steigern und mussten sich in den nächsten Sätzen mit 4:6 und 6:7 geschlagen geben. Auch Daniel Schultz/Guido Voet forderten von Michael Carsten/Christoph Jaksch drei Sätze ein.

Männer, Bezirksliga: BW GalgenmoorTC Nikolausdorf-Garrel 5:1. Nach diesem klaren Erfolg im Nachbarschaftsduell sind die Blau-Weißen weiterhin im Kampf um die Meisterschaft vertreten. Die Zwei-Satz-Erfolge von Roland Vaske gegen Daniel Rolfes, Vlada Kolaric gegen Günter Tapken sowie Ingo Antons gegen Dennis Willenborg brachten schon eine Vorentscheidung für den Gastgeber. Lediglich Holger Vornhagen (6:4, 7:6) gelang gegen Michael Wesselmann ein Ehrentreffer. Auch in den Doppeln spielten die Galgenmoorer konzentriert weiter. So sorgten Antons/Kolaric gegen Tapken/Vornhagen mit 6:3, 6:3 und Vaske/Wesselmann mit 6:1, 2:6 und 6:4 für klare Verhältnisse.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.