• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

FUßBALL: Kölner kommen nach Herzlake

03.04.2006

Herzlake/heg – Die Geißböcke kommen ins Hasetal-Stadion: Zwar wird am Freitag, 5. Mai, nicht die Bundesliga-Mannschaft des 1. FC Köln beim VfL Herzlake zu Gast sein. Aber eine Auswahl von Herzlaker Regional- und Oberligaspielern der vergangenen zehn Jahre trifft auf die Traditionsmannschaft des ersten Bundesliga-Meisters. Der Vorverkauf in den Vorwerk-Getränkemärkten in Haselünne, Löningen, Herzlake und Dohren hat bereits begonnen.

Für die Traditionself vom Rhein spielen unter anderem Thomas Allofs, Anthony Baffoe, Bernd Cullmann, Stephan Engels, Jürgen Glowacz, Hennes Löhr, Wolfgang Overath, Andrzej Rudy, Gerd Strack und Wolfgang Weber. Doch auch die Herzlaker treten nicht mit einer Elf der Namenlosen an. Coach Hubert Hüring setzt Wilfried Budde, Klaus Ottens, Friedhelm Lübken, Heiner Schultejans, Dieter Foppe, Norbert Brinker, Bernd Lau und Herbert Jerzinowski ein. Josef Menke wird als Betreuer mitwirken.

Overath und Co. machen am 5. Mai auf dem Weg nach Bremen in Herzlake Halt. Nach dem Spiel werden sie im Hotel „Zur Aselager Mühle“ übernachten – FIFA-WM-Quartier und Trainingslagerstätte für Bundesligisten von Mainz bis Bielefeld.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Heute trennen den VfL Herzlake acht Spielklassen vom 1. FC Köln. Mitte der Neunzigerjahre war das noch anders. 1994 scheiterten die Emsländer in der Aufstiegsrunde zur 2. Fußball-Bundesliga letztlich an RW Essen. Wären die Herzlaker Zweitligist geworden und in der Klasse geblieben, hätte es 1998 sogar Punktspiele gegen die Geißböcke geben können, die damals aus der Bundesliga abgestiegen waren.

Einige Jahre spielte der VfL noch in der Regionalliga. Doch nach dem finanziellen Kollaps des Möbelunternehmens von Sponsor Karl-Heinz Klose ging es abwärts, und die Herzlaker meldeten die erste Fußballmannschaft ganz unten wieder an.

Beim Besuch des Kölner Traditionsteams im Hasetal-Stadion leben nun Erinnerungen an bessere Fußball-Zeiten wieder auf. Das Spiel beginnt um 18.30 Uhr.

Einige einstige Herzlaker Fußballer sind indes noch aktiv. Jörg-Uwe Klütz zum Beispiel spielt beim BV Cloppenburg, Josef Schröer beim SV Meppen und Wolfgang Schütte beim VfL Osnabrück. Dort schickt sich der Publikumsliebling an, Niedersachsens Fußballer des Jahres zu werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.