• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Königsklasse startet in Ellerbrock

18.05.2012

ELLERBROCK Auf dem Veranstaltungsgelände rund um den Hof Erwin Peters in Ellerbrock hat der Reit- und Fahrverein Friesoythe bereits viele praktische Erfahrungen sammeln können. Bereits zweimal hat der Verein dort Turniere für Gespanne veranstaltet. An den drei Turniertagen will der Friesoyther Verein nach dem letzten Auftritt 2010 nun ein drittes Mal Vier-, Zwei- und Einspänner an den Start bringen.

Vereinsvorsitzender Theo Vahle (51) freut sich schon mit seinen vielen ehrenamtlichen Helfern auf das mehrtägige Turnier: „Wir erwarten bis zu 120 Gespanne aus der Bundesrepublik, den benachbarten Niederlanden, aus Belgien und der Schweiz.“

Turnier der Klasse S

Von Freitag, 29. Juni, bis Sonntag, 1. Juli, geht natürlich mit den Vierspännern auch die Königsklasse der Gespannfahrer an den Start. Darunter sind auch so namhafte Starter aus der Region wie Rainer Duen aus Thüle oder Berthold Tholen aus Friesoythe. Beide verfügen über reichlich nationale und internationale Erfahrung. Bei den Zweispännern starten auch Arno Brünemeyer und Hendrik Vahle aus Friesoythe.

Das Fahrturnier ist verbunden mit der Qualifikation der Zweispänner zum Deutschen Jugendcup U 21 und U 25. Außerdem findet in Ellerbrock die Qualifikation der Einspänner zum Bundeschampionat des Deutschen Fahrpferdes (Ponys) statt. Die Vierspänner bewältigen an drei Tagen in Ellerbrock ein Turnier der Klasse S. Diese Prüfung hat der Reit- und Fahrverein Friesoythe sogar bundesweit ausgeschrieben. Theo Vahle: „Das Interesse ist sehr groß. Wir rechnen mit zahlreichen großartigen Startern, die in ihren Ergebnislisten schon einiges an Erfolgen vorweisen können.“

Vereinsvorsitzender Theo Vahle lobt besonders das Veranstaltungsgelände in Ellerbrock. Die saubere und gepflegte Anlage habe bereits in der Vergangenheit dem Verein gute Dienste geleistet. Während die Dressurfahrten am Freitag und Sonnabend direkt auf dem Hof Peters stattfinden und die Zuschauer rund um das Viereck Platz nehmen können, geht es beim Geländefahren weitaus spektakulärer zu Sache.

Dann müssen alle Gespanne die im Gelände rund um den Hof Peters verteilten Hindernisse durchfahren. Dabei geht es um Schnelligkeit und das fehlerlose Durchfahren der Hindernisse.

Die Hindernisse befinden sich nicht nur auf dem Peters-Gelände, sondern auch auf angrenzenden Flächen von Berthold Tholen. Die Zuschauer können bei allen Hindernissen unmittelbar vor Ort die Gespanne beim Durchfahren beobachten.

Eintritt frei

Theo Vahle: „Für den einen oder anderen Fahrer ist die Teilnahme an unserem Turnier noch eine letzte Möglichkeit, vor der bevorstehenden Weltmeisterschaft in Riesenbeck ihre jungen Pferde zu testen.“ Für die Zuschauer gilt übrigens: Der Eintritt zum Fahrturnier in Ellerbrock ist an allen drei Tagen frei.

Weitere Nachrichten:

Veranstaltungshof Peters