• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
EWE Baskets finden ersten Zugang in Italien
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

Basketball
EWE Baskets finden ersten Zugang in Italien

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Kösjan schießt VfL Markhausen zum Sieg

31.03.2015

Cloppenburg Bittere Niederlage im Kellerduell: Die Kreisklassen-Fußballer des SC Kampe/Kamperfehn haben am Sonntag gegen den Aufsteiger VfL Markhausen eine 1:2 (0:0)-Heimniederlage kassiert. Die ebenfalls um den Ligaerhalt kämpfende Reserve Hansa Friesoythes verlor beim SV Petersdorf 2:3 (1:1).

SC Kampe/Kamperfehn - VfL Markhausen 1:2 (0:0). Der SC hatte in der ersten Halbzeit mehr Ballbesitz und eine dicke Chance durch Thomas Schütte. Die VfLer agierten genauso, wie es Horst Schrapper angekündigt hatte: Sie versuchten mit Kontern ihr Glück, scheiterten aber zweimal an SC-Keeper Thorben Sassen.

In der zweiten Halbzeit lockerten die VfLer ihren Defensivgürtel. Dafür bekamen sie auch gleich die Quittung serviert: Patrick Schwarte erzielte die Führung für den SC Kampe/Kamperfehn.

Markhausens Ausgleichstreffer durch Johannes Abeln soll aus einer abseitsverdächtigen Position heraus erzielt worden sein (75.). Auch beim zweiten Gegentreffer – diesmal hatte Michael Kösjan getroffen (83.) – reklamierten die Platzherren vergeblich auf Abseits. Eine Minute vor Schluss vergab Sascha Schröder eine Riesenchance zum Ausgleich.

Tore: 1:0 Schwarte (62.), 1:1 Abeln (75.), 1:2 Kösjan (83.).

Schiedsrichter: Alexander Freericks (Papenburg).

BV Bühren - SC Winkum 0:1 (0:0). In einer chancenarmen ersten Hälfte war Kampf die Trumpfkarte. Kämpferische Elemente bestimmten, neben vielen Mittelfeldduellen auch das Bild in der zweiten Halbzeit. Es roch nach einem Unentschieden, ehe sich die Bührener mit einem groben Abwehrschnitzer selbst auf die Verliererstraße brachten. Nutznießer war Kevin Willen, der Winkum in Führung schießen konnte (77.).

Tor: 0:1 Willen (77.).

Gelb-Rote Karte: Peter Triphaus (90., wdh. Foulspiel, SC Winkum).

Schiedsrichter: Martin Gelhaus (Goldenstedt).

SV Petersdorf - Hansa Friesoythe II 3:2 (1:1). In einer Begegnung mit defensiv eingestellten Friesoythern standen die Petersdorfer erstmal da wie der Ochs vorm Berg. Sie agierten trotz des Führungstores durch Johannes Cloppenburg (34.) einfallslos und hatten die Gäste anfangs wohl auf die leichte Schulter genommen. Darüber hinaus spielten sie nach der Führung hektisch. Hansa passte das ganz gut in den Kram. Daniel Günter köpfte das 1:1 (45+2).

Die erneute Führung durch Christoph Drees (50.) brachte immer noch keine Ruhe in das Petersdorfer Spiel. Hansa stand hinten weiter sicher. Bis sechs Minuten vor Schluss: Dann markierte Serhat Aktas das 3:1 für Petersdorf. In der Nachspielzeit kassierten die Petersdorfer aber noch einen zweiten Gegentreffer. Hannes Tholen verkürzte auf 2:3 (90+2).

Tore: 1:0 Cloppenburg (34.), 1:1 Günter (45+2), 2:1 Drees (50.), 3:1 Aktas (84.), 3:2 Tholen (90+2).

Schiedsrichter: Dominik Möller (Bethen).

SV Altenoythe II - BV Neuscharrel 4:0 (0:0). Die Altenoyther überboten sich im ersten Abschnitt im Auslassen von Torchancen. Sie hatten gleich mehrere Pfostentreffer zu verzeichnen. Die Gäste kamen dagegen kaum aus ihrer eigenen Hälfte heraus. Dennoch hielten bis sie zur Pause die Null.

Gestärkt durch den Pausentee machten die Hohefelder weiter Druck. Es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Nun münzten die Altenoyther ihre Überlegenheit auch in Tore um. Marcel Kohake (57.) und Marius Fründt (58.) sorgten für eine verdiente 2:0-Führung, die Sebastian Laing (66.) und Tobias Thunert (74.) im weiteren Spielverlauf noch auf 4:0 hochschraubten.

Tore: 1:0 Kohake (57.), 2:0 Fründt (58.), 3:0 Laing (66.), 4:0 Thunert (74.).

Schiedsrichter: Andreas Meyer (Nikolausdorf).

DJK Elsten - BW Galgenmoor 4:3 (3:2). Die DJK-Akteure verpennten die Anfangsphase. Die Schläfrigkeit Elstens nutzten die Blau Weißen gnadenlos aus. Thomas Albers (6.) und Mirko Dittrich (14.) schossen die Galgenmoorer mit 2:0 in Führung. Mit dem Anschlusstreffer durch Spielertrainer Niels Kroner (17.) bekam Elsten Oberwasser.

Aber die DJK bekam in der 26. Minute einen leichten Dämpfer, als Kroner einen Handelfmeter an die Latte donnerte. Doch die Elstener schüttelten sich kurz und zogen dank Jan Klostermann (31.) und Kroner (38., 53.) auf 4:2 davon. Es blieb aber spannend, weil Elstens Christoph Sommer ein Eigentor fabrizierte (71.). Galgenmoor machte Druck, aber die DJK rettete den knappen Vorsprung über die Zeit.

Tore: 0:1 Albers (6.), 0:2 Dittrich (14.), 1:2 Kroner (17.), 2:2 Klostermann (31.), 3:2, 4:2 Kroner (38., 53.), 4:3 Sommer (71., Eigentor).

Gelb-Rote Karte: Dirk Lübbehüsen (87., DJK Elsten, wdh. Foulspiel).

Schiedsrichter: Olaf Quandt (Falkenberg).

BV Essen II - BW Ramsloh II 7:0 (2:0). Die Zuschauer sahen ein einseitiges Spiel. Schon zur Pause hätten die Essener hoch führen müssen. In der zweiten Halbzeit verbesserten sie ihre Chancenverwertung. Die Saterländer standen unter Dauerbeschuss und kassierten eine auch in dieser Höhe verdiente Niederlage. Erfolgreichster Essener Torschütze war Robin Winkler mit drei Treffern.

Tore: 1:0 Plohr (6., Foulelfmeter), 2:0 Winkler (38.), 3:0 Renner (49.), 4:0, 5:0 Winkler (52., 66.), 6:0 Kochanowski (71.), 7:0 Renner (76.).

Schiedsrichter: Pascal Kleine (Garrel).

SV Thüle - SV Höltinghausen II 3:1 (2:0). Die Thüler wussten kämpferisch zu überzeugen und ließen zunächst keine Gäste-Chance zu. Der Bulgare Spas Bayraktarov (34.) und Tobias Macke (37.) sorgten für eine 2:0-Pausenführung. Mit zunehmender Spieldauer zogen sich die Thüler zurück und setzten auf Konter. Die SVH-Reserve hatte nun mehr Spielanteile, aber mehr als der Treffer von Leonard Kalvelage (81.) sprang dabei nicht heraus. Kurz vor Toreschluss schlug Thüle noch einmal zu: Claas Göken markierte das 3:1 (90+3).

Tore: 1:0 Bayraktarov (34.), 2:0 Macke (37.), 2:1 Kalvelage (81.), 3:1 Göken (90+3).

Schiedsrichter: Ralf Tress (Harkebrügge).

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.