• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Konterstarke Töllner-Elf tütet vierten Saisonsieg ein

29.03.2010

RAMSLOH Die Bezirksliga-Fußballer von BW Ramsloh haben am Sonntag ihren vierten Saisonsieg eingetütet. Die Töllner-Elf gewann daheim gegen den SV Peheim mit 3:1 (1:1).

Die Peheimer erwischten den besseren Start. Andreas Cordes erzielte nach einem Pass von Dirk Loyko das 1:0 (3.). In der Folgezeit übernahmen die Hausherren das Kommando. Michael Kipke scheiterte mit einem Kopfball an Peheims Fänger Michael Anneken (7.).

In der zehnten Minute glich Michael Eilers per Kopf aus. Die Hausherren blieben am Drücker. Dennoch wäre den Peheimern fast der Führungstreffer geglückt. Nach einem Missverständnis zwischen Michael Kramer und Kevin Binner war Steffen Lübbers zur Stelle. Doch sein Schuss ging am Tor vorbei (23.). Kurz vor der Pause vergab Ramslohs Kipke die größte Chance zur Führung (42.).

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste besser ins Spiel und erarbeiteten sich gute Möglichkeiten. Die Ramsloher blieben dagegen durch Konter immer wieder gefährlich. Die Saterländer vergaben dicke Möglichkeiten. Kipke (68.) und Tobias Thedering (75.) versäumten es, den Sack zuzumachen.

In der 83. Minute setzte ein starker Hagelschauer ein. Schiedsrichter Christoffer Melzer unterbrach daraufhin für einige Minuten die Begegnung.

Die Pause tat der Töllner-Elf gut. Die Ramsloher machten Druck. „Wir haben in den Schlussminuten einen tollen Siegeswillen an den Tag gelegt. Das war richtig gut“, freute sich Töllner. Folgerichtig erzielte der Ex-Jeddeloher Kipke das 2:1 (85.). Fünf Minuten später machte Winter-Neuzugang Jewgeni Buss mit seinem ersten Saisontor den 3:1-Endstand perfekt.

Ramslohs Trainer Uwe Töllner war heilfroh über den gelungen Heimauftritt. „Wir haben bis auf wenige Ausnahmen ein überzeugendes Spiel abgeliefert. Wir haben verdient gewonnen“, meinte Töllner.

Die Gäste schlichen dagegen mit langen Gesichtern vom Platz. „Wir sind enttäuscht über unsere Leistung. Wir haben viel zu wenig investiert. Ramsloh hat ein gutes Spiel abgeliefert. “, sagte Peheims Spielertrainer Dirk Loyko. Die kampfstarken Ramsloher haben Loyko ziemlich imponiert. „Ramsloh hat ums Überleben gekämpft. Sie haben jeden Meter im Stadion beackert“, so Loyko.

Tore: 0:1 Cordes (3.), 1:1 Eilers (10.), 2:1 Kipke (85.), 3:1 Buss (90.).

BW Ramsloh: Kramer - Zilke, Eilers, Binner, Schell, Wojciechowski, Thedering, Gehringer (46. Plaggenborg), Kipke, Buss, Malki (32. Lichtenwald).

SV Peheim: Anneken - Cordes (82. Willenbring), Timme, Loyko, Thien (75. Timpker), Michael Schrapper, Lübbers (75. Langlets), Markus Schrapper, Einhaus, Bregen, Timmen.

Schiedsrichter: Christoffer Melzer (Kickers Emden).

Schiedsrichter-Assistenten: Sven Tellinghusen (RW Emden) und Wolfgang Haan (Emden).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.