• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Mit Rad durchs Oldenburger Münsterland

13.07.2019

Kreis Cloppenburg Wie viele Brücken haben wir überquert? Diese Frage stellten sich die Teilnehmer der diesjährigen Ganztagesradtouren nach 200 Kilometern auf dem Drahtesel. Die Touren hatte der Heimatverein Cloppenburg in Zusammenarbeit mit der Katholischen Akademie Stapelfeld (KAS) organisiert.

Die erste Tagesfahrt führte über Matrum, Klein Roscharden, Marren und Liener nach Lienerloh. Die Besichtigung der Hofschlachterei Wille gab interessante Einblicke in die Zucht der Limousin-Rinder, die Hofschlachtung und die Vermarktung.

Nach dem Besuch der Linderner Pfarrkirche Katharina von Siena und der Erkundung des neuen Ortskerns wurde die „Alte Molkerei“ besucht. Heimatbund-Präsident Stefan Schute gab den Heimatfreunden einen Überblick über die Geschichte und die heutige Nutzung des Gebäudes. Über die Route der Megalithkultur – mit einem Abstecher ins Emsland – wurden in Bischofsbrück die Teufelssteine angesteuert. Von dort ging es über Grönheim nach Dwergte. Hier hatten sich alle Teilnehmer bei sonnigem Wetter eine Erfrischung am Landal-Park verdient.

Das Hasetal war Ziel des zweiten Tags. Auf schattigen Wegen über Kneheim, Suhle, Hamstrup und Norwegen lud Lodbergen zu einer deftigen Vesper ein. Am Mühlenbach entlang zur Hase, bot die größte norddeutsche Hallenkirche St. Vitus in Löningen imposante Eindrücke. Auf dem Weg nach Essen über Schelmkappe, Farwick und Ahausen wurden viele Brücken überquert.

Weiter auf alten Kirchwegen über Calhorn und Nordholte war der Quatmannshof in Elsten das Ziel. Die Geschichte des Hofes und der Besuch des Gartens beeindruckten alle Radler. Obwohl die Teilnehmer auf dem Schlussabschnitt von einem Regenschauer überrascht wurden, waren alle der Meinung, dass diese Form des Radwanderns auch 2020 wiederholt werden sollte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.