• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

VOLLEYBALL: Kurze Schwächephase kostet Löningen Auswärtssieg

12.01.2010

KREIS CLOPPENBURG Knappe Pleite: Volleyball-Bezirksklassist VfL Löningen hat am Wochenende das Auswärtsspiel gegen die sechste Mannschaft der VSG Ammerland 2:3 verloren.

Frauen, Kreisliga Süd: TV Cloppenburg IV - BV Bühren 3:1, TV Cloppenburg IV - SV Cappeln II 3:1 (25:19, 25:6, 13:25, 25:23). Die Cappelnerinnen um Zuspielerin Melanie Spark begannen selbstbewusst und gingen 15:8 in Front. Doch der TVC holte dank der starken Adriana Fuchs auf und drehte die Partie (21:16). Die Cappelnerinnen hatten große Probleme im Spielaufbau und verloren den Satz 19:25.

Im zweiten Satz stellten die Cappelnerinnen um. Doch es gelang ihnen nicht, Cloppenburg unter Druck zu setzen. Der TVC führte Cappeln beim 25:6-Erfolg in Satz zwei zeitweise vor.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im dritten Satz wachte Cappeln auf. Dank der sicheren Angaben Judith Thierbachs gingen die Gäste 12:6 in Front. Cloppenburg fand gegen den großen Mittelblock der Gäste in dieser Phase keine Mittel. Cappelns Bettina Meyer machte mit sieben Angaben in Folge den Sack zu (25:13).

Im vierten Satz ging Cappeln über ein 9:3 mit 14:8 in Führung. Es roch nach Tiebreak. Doch Cloppenburg kämpfte sich mit guten Angaben ins Spiel zurück. Cappelns Annahme hatte nun große Probleme. Die Folge: Die Gastgeberinnen gingen in Front. Zwar kämpfte sich der SVC noch mal heran (23:24), doch der TVC ließ sich den Satz nicht mehr nehmen. Da Lohne beim neuen Tabellenzweiten Einen verloren hat, sind die Cloppenburgerinnen alleiniger Tabellenführer.

Männer, Bezirksliga II: TuS Bloherfelde II - TV Cloppenburg II 0:3. Mit einem ungefährdeten Erfolg verteidigten die Cloppenburger souverän die Tabellenspitze.

Bezirksklasse Oldenburg: VSG Ammerland VI - VfL Löningen 3:2 (19:25, 25:17, 25:17, 23:25, 15:13). Die Löninger begannen mit starken Aufschlägen und kontrolliertem Spiel und gewannen Satz eins ungefährdet 25:19. Zu Beginn des zweiten Satzes zeigte der VfL Schwächen in der Annahme. Die Gastgeber ließen sich eine 7:0-Führung nicht mehr nehmen. Zwar verlief der dritte Satz ausgeglichen, doch am Ende spielten die Gastgeber fehlerfrei.

Im vierten Satz vertraute VfL-Trainer Richter seiner Startformation. Zuspieler Eck – mit zahlreichen Finten – Albers und Mischo über die Mitte sowie der starke Schumann markierten wichtige Punkte. Löningen glich mit einem 25:23-Erfolg nach Sätzen aus. Im Tiebreak begannen die Löninger konzentriert. Beim Seitenwechsel führten sie 8:6. Doch eine kurze Annahmeschwäche brachte den Gegner wieder ins Spiel zurück. Die Ammerländer Routiniers erarbeiteten sich einen knappen Vorsprung und gaben diesen nicht mehr ab.

Frauen, Bezirksklasse Süd: VfL Wildeshausen II - VfL Löningen II 1:3 (25:21, 18:25, 22:25, 16:25). Löningen trat in Wildeshausen ohne Trainer Torsten Eck und Libero Sonja Eck an. Im ersten Satz musste die junge Truppe sich erst noch an die Umstellung gewöhnen. Zwar konnte sie bis zum 19:19 mithalten, aber dann setzte sich Wildeshausen ab und gewann den Satz 25:21. Im zweiten Satz sorgte eine Aufschlagserie von Diana Knabke und Lena Lüdeke Dalinghaus für Löningens 17:13-Führung. Damit hatten sie die Basis für den 25:18-Satzerfolg gelegt.

Diana Knabke konzentrierte sich fortan nur noch aufs Coaching. Das zeigte Wirkung: Löningen spielte stabil und punktete vor allem im Block. Maria Büter und Eva Willoh nutzten die Pässe von Lisa Lüken mehrfach erfolgreich. Im vierten Satz sorgte Maike Brunklaus mit harten Aufschlägen für eine 12:6-Führung. Löningen spielte nun locker auf. Zudem war Janine Vorfeld im Block ein unüberwindbares Hindernis, so dass der VfL auch den vierten Satz für sich entschied.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.