• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Landesligist gewinnt auch zweites Duell

13.05.2015

Cloppenburg In der Tennis-Landesliga bleiben die Damen des VfL Löningen weiterhin ohne Punktverlust. In der Verbandsklasse ist der BV Kneheim als einziges Team verlustpunktfrei.

Tennis, Damen Landesliga: Osnabrücker TC - VfL Löningen 2:4. Catharina Deyen erkämpfte sich gegen ihre Osnabrücker Kontrahentin mit 3:6, 6:4 und 6:1 einen Drei-Satz-Sieg, während Ulrike Schrandt (6:2, 7:6) und Magdalena Thole (6:3, 6:3) nach spannenden Duellen schon nach jeweils zwei Sätzen jubeln durften. Alexandra Feldhaus musste sich nach gutem Start mit 6:1, 2:6, 3:6 geschlagen geben. In den anschließenden Doppeln siegten Deyen/Feldhaus klar mit 6:4 und 6:0 und machten so den Auswärtssieg perfekt. Schrandt/Thole unterlagen nach einem Spiel mit Höhen und Tiefen am Ende mit 2:6, 7:6 und 2:6.

Verbandsklasse: RG Sögel - BV Kneheim 2:4. Ein hartes Stück Arbeit musste Julia Wichmann beim 7:5 und 6:4 bewältigen. Doch auch ein 0:3-Rückstand im ersten Durchgang sollte die BVK-Leaderin nicht von ihrem nächsten Einzelerfolg abhalten. Gut ins Match kam Christine Grüß mit dem 6:3 im ersten Satz. Auch in den folgenden Ballwechseln hatte Grüß ihre Möglichkeiten, unterlag dann aber nach über zwei Stunden Spielzeit knapp mit 4:6 und 5:7.

Jugendspielerin Franziska Groenheim startete erstmals an Position drei. Doch auch dort war sie in der Lage, Punkte zu sammeln und siegte mit 6:4 und 6:2. Ihren Chancen aus dem ersten Satz dürfte Sonja Kramer nachgetrauert haben. Nach einem absolut gleichwertigen Satz eins (6:7) glich sie zwar mit 6:3 aus, verlor dann aber den Faden und unterlag mit 2:6. Exzellente Doppel-Arbeit gab den Ausschlag zugunsten der Gäste. Sowohl Wichmann/Grüß (6:2, 6:2) als auch Rebecca Groenheim/Kramer bei ihrem 6:2 und 6:1 stellten den verdienten Sieg sicher.

Wilhelmshavener THC - TV Bösel 3:3. Für Spannung sorgte Mara Weifen, die sich mit 3:6, 6:0 und 8:10 geschlagen geben musste. Auch Jessica Mühlsteff (3:6, 3:6) unterlag. Annalena Nickel (6:1, 6:1) und Annalene Sprock (6:2, 6:0) siegten für Bösel und sorgten für den Ausgleich. In den entscheidenden Doppeln hatten Weifen/Sprock (0:6, 1:6) wenig entgegenzusetzen, während Mühlsteff/Nickel (6:1, 6:3) mit ihrem Erfolg für die Punkteteilung sorgten.

Bezirksliga: TC Nikolausdorf-Garrel - TV Vechta II 2:4. Lediglich Tatiana Hüttmann (6:2, 3:6, 10:7) und Vanessa Herrmann (6:3, 4:6, 10:8) konnten in ihren spannenden Einzeln einen Sieg erkämpfen. Milena Voßmann (3:6, 1:6) und Sarah Herrmann (1:6, 0:6) unterlagen deutlich. In den Doppeln kämpften die Gastgeberinnen zwar um jeden Ball, dennoch verloren Hüttmann/V. Herrmann (7:6, 1:6, 7:10) ebenso wie Voßmann/S. Herrmann (5:7, 5:7).

Damen 40 Landesliga: Jahn Brinkum - VfL Löningen 2:4. Christina Wieborg siegte klar mit 6:0 und 6:1. Ihre Teamkolleginnen Svenja Leonhardt (6:2, 4:6, 10:7) und Christiane Rolfes (6:3, 3:6, 10:8) erkämpften sich einen Erfolg im Match-Tiebreak. Lediglich Renate Steenken (5:7, 1:6) musste sich geschlagen geben. In den Doppeln verloren Wieborg und Ersatzspielerin Simone Heilmann zwar knapp mit 7:5, 4:6 und 7:10, aber Leonhardt/Rolfes sicherten mit einem 6:0 und 6:0 den Gesamterfolg.

Bezirksliga: SV Cappeln - TC Burhave 4:2. Monika Wilhelms erkämpfte sich mit einem 6:4, 4:6 und 10:4 den Sieg, während Jutta Reinke kampflos gegen die mit nur drei Spielerinnen angereisten Gäste gewann. Helena Högemann (1:6, 6:4, 5:10) und Hildegard Ellmann (1:6, 2:6) mussten sich geschlagen geben. Im einzigen Doppel setzten sich Wilhelms/Reinke in einer spannenden Begegnung mit 6:3, 3:6 und 10:4 durch.

BV Kneheim - TC Wittmund 3:3. Vier Drei-Satz-Matches, darunter drei Siege für die Kneheimer Damen 40 – derartige Nervenstärke wurde zumindest mit einem Unentschieden belohnt. In der Vorwoche noch pausierend, legte Rita Looschen zunächst gut los (6:2). Doch ihre Gegnerin ließ nicht locker und brachte dem BVK den ersten Verlustpunkt bei (3:6 und 6:10). Doris Kalyta-Koop spielte an Position zwei. Gut dagegen haltend, fehlte ihr in den entscheidenden Ballwechseln das nötige Quäntchen Glück. So kam die Niederlage mit 4:6 und 6:7 zustande. Gefallen an drei Sätzen scheint Lisa Wolke gefunden zu haben, denn mit 6:2, 3:6 und 10:4 setzte sie sich durch.

Ebenfalls ihren ersten Einsatz in dieser Saison hatte Ruth Schumacher: Sie eroberte den für Kneheim so wichtigen Ausgleich nach den Einzeln (6:4, 4:6 und 10:6). Unentschieden gingen danach auch die abschließenden Doppel aus: Während Monika Nienaber/Schumacher relativ glatt mit 3:6 und 2:6 ihre Gegnerinnen ziehen lassen mussten, bewiesen Looschen/Kalyta-Koop gute Nerven und siegten hauchdünn mit 6:1, 4:6 und 10:7.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.