• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Frauenfußball: Landesligisten lassen kräftig Federn

29.09.2015

Barßel /Friesoythe Sie mussten den Hut vorm Gegner ziehen – nachdem sie kräftig was auf die Mütze bekommen hatten: Die drei Frauenfußball-Landesligisten und zwei -Bezirksligisten des Landkreises Cloppenburg, die am Wochenende aktiv waren, haben alle verloren. Nicht nur das, alle fünf Teams mussten reichlich Gegentore hinnehmen. So verlor Landesligist SG Elisabethfehn/Harkebrügge zu Hause 1:6 gegen den SV Suddendorf/Samern, und Ligakonkurrent SG Neuscharrel/Altenoythe musste beim TuS Neuenkirchen eine 1:7-Klatsche hinnehmen. Die DJK Bunnen zog mit 3:5 bei Tabellenführer Spielvereinigung Aurich den Kürzeren.

Bezirksligist BW Galgenmoor wäre über ein Ergebnis von 1:7 wahrscheinlich noch froh gewesen. Die Blau-Weißen gingen zu Hause mit 1:12 gegen Spitzenreiter Jahn Delmenhorst II unter. Ligakonkurrent SV Hemmelte musste sich auswärts Fortuna Einen mit 3:5 geschlagen geben.

SG Elisabethfehn/Harkebrügge - SV Suddendorf-Samern 1:6 (0:1). Landesligist landet unsanft: Die Spielerinnen der SG müssen nach dem Hochgefühl des Derbysiegs in Neuscharrel nun die Revanche des Sportvereins aus der Grafschaft Bentheim verarbeiten. Hatte das Team aus der Gemeinde Barßel in der Vorsaison noch haushoch gegen den Sportverein gewonnen (10:0), so verlor es diesmal selbst deutlich.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„So klar, wie das Ergebnis scheint, war die Partie nicht wirklich, die Gäste haben ihre Chancen nur besser genutzt, und die SG hatte etwas Abschlusspech“, sagte SG-Co-Trainer Dirk Backhaus.

Und tatsächlich stand es zur Pause nur 1:0 für die Gäste. Rahel Norgall hatte sie in der 35. Minute in Führung gebracht. Allerdings sollten Kathrin Bookholt (47., 52., 61.), Lina Schwendrat (51., Foulelfmeter) und Laura Grefen (73.) die Führung Suddendorf-Samerns in der zweiten Hälfte schnell deutlich ausbauen. Immerhin gelang Lena Steenken noch der Ehrentreffer (85.).

SG: Grüneberg - Waden, Pacholke, Block, Rieken, J. Steenken, Sibum (62. Finegan), Fugel, L. Steenken, Ummen (64. Werner), Hermes (78. Ummen).

SpVg. Aurich - DJK Bunnen 5:3 (3:2). Sie musste ja irgendwann kommen, und beim Tabellenführer kann man ja durchaus mal verlieren: Die Bunnerinnen haben ihre erste Punktspiel-Niederlage der Saison kassiert. In Aurich war das Team des Trainers Florian Nacke zunächst überhaupt nicht ins Spiel gekommen. Die Gastgeberinnen setzten sich in der DJK-Hälfte fest, was schnell Folgen fürs Ergebnis hatte: Stella Krull (8.) und Jessica Wiengarn (15.) trafen ins Gäste-Gehäuse.

Aber Bunnen schlug zurück – und wie. Nach dem überraschenden Anschlusstreffer Johanna Tebbes (20.) gewannen die Gäste die Oberhand, was sich im zweiten Treffer Tebbes niederschlug (31.). Allerdings versetzte Kathrin Eisenhauer der DJK mit dem Tor zum 3:2 noch kurz vor der Pause einen Schlag (45+1).

In Hälfte zwei war die Partie ausgeglichen, aber als Bunnen offensiver wurde, konterte Aurich geschickt – und Diandra Röben erhöhte auf 4:2 (81.). Zwar belebte Laura Koopmann mit dem Anschlusstreffer (85.) noch einmal die Hoffnung der Gäste auf einen Punkt. Aber in der Nachspielzeit sorgte Eisenhauer mit dem Tor zum 5:3 für den effizienten Oberliga-Absteiger dafür, dass die Bunnerinnen mit ihren Bemühungen um ein Remis auf Granit bissen.

DJK: A. Kleyer - Lindemann (46. Niehaus), Deuling-Schüring, Moormann (78. Böckmann), Koopmann - Dellwisch (46. Brengelmann), Luyven, A. Nacke (68. Lindemann), Tebbe - Schütte (65. Moorkamp/83. A. Nacke), Moorkamp (59. Dellwisch).

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.