• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Grundschule sehr sportfreundlich

02.03.2019

Lastrup Zum zweiten Mal ist die Astrid-Lindgren-Grundschule Lastrup mit dem Titel „Sportfreundliche Schule“ ausgezeichnet worden. Den Rahmen für die Ehrung bildete ein Low-T-Ball-Turnier, an dem alle Schüler der Schule beteiligt waren.

„Wir wollen an der Schule zeigen, dass Sport und Bewegung gesund sind. Deshalb haben wir uns zum zweiten Mal um den Titel der ,Sportfreundlichen Schule’ beworben“, erläuterte Rektor Josef Niehaus. In einer kleinen Zeremonie überreichte die Fachberaterin für den Schulsport, Ulrike Rieger, der Schule die Auszeichnung.

Mit dieser Landesauszeichnung sollen Schulen motiviert werden, Sport und Fitness in ihr Schulprogramm aufzunehmen und mit vielfältigen Bewegungsangeboten und gesunder Ernährung die Entwicklung der Kinder zu fördern, so Rieger. „Mit dieser Auszeichnung, die gemeinsam vom Landessportbund und vom Niedersächsischen Kultusministerium verliehen wird, möchten wir die Arbeit der Schulleitung, der Lehrkräfte sowie aller Personen würdigen, die sich in einer Schule für Sportlichkeit und Fitness der Schüler einsetzen“, erläuterte Rieger, die gemeinsam mit Birgit Beintken, Vorstandsmitglied im Kreissportbund, in Anwesenheit von Lastrups Bürgermeister Michael Kramer die Zertifizierungsurkunde und eine Plakette überreichte.

Zuvor waren die Sieger beim Low-T-Ball-Turnier ausgezeichnet worden. „Tennis mit dem großen Overball und den echten Schlägern macht richtig Spaß. Die Schüler haben zudem schnell Erfolgserlebnisse“, so die Organisatorinnen Daniela Eick und Monika Meyer. Erneut wurden die Lehrkräfte unterstützt von den Vorstandsmitgliedern des Lastruper Tennisclubs Britta Bäker und Günter Mecklenburg sowie den Schülern der 8. Klasse der Oberschule, die als Schiedsrichter fungierten. Für das Turnier hatten die Organisatoren in der Lastruper Großraumturnhalle 18 Tennis-Kleinfelder aufgebaut. „Die Materialien stellt der Kreistennisverband kostenlos zur Verfügung. Dort kann man den Anhänger mit allen Utensilien ausleihen“, lobten die Organisatoren.

Mit dem Overball und echten Tennisschlägern gilt es, den Ball im Feld zu halten und dann zurückzuschlagen. Wer so schlägt, dass der Ball vom Gegner nicht unter der Bande her zurückgeschlagen werden kann, erhält einen Punkt.

Nach vielen spannenden Spielen der mehr als 200 Schüler siegten beim 1. Schuljahr Piet Durban (1b) und Helena Koopmann (1b). Den Jahrgang 2 gewannen Naglis Svedas (2a) und Hanne Rode (2b). Im Jahrgang 3 setzten sich Ehsan Gulzari (3b) und Delina Marie Ziegler (3b) durch. Bei den 4. Klassen dominierten Gia Ann Duong (4b) und Pia Bußmann (4c).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.