• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Kinder und Eltern in Bewegung

02.11.2019

Lastrup Bereits zum zwölften Mal haben die Kindergärten in Lastrup und die dortigen Sportschule Lastrup eine Drei-Tage-Veranstaltung „Kinder und Eltern in Bewegung“ angeboten. Rund 80 Mädchen und Jungen der fünf Kindergärten tummelten sich mit ihren Eltern unter Leitung der Sportreferenten Bettina König und Michael Koenen und mit Unterstützung von 13 Schülern der Fachschule Sozialpädagogik der BBS am Museumsdorf Cloppenburg in der Sportschule und der großen Sporthalle. Gefördert wird das Projekt von der „Lotto- Sport-Stiftung“.

„Ich musste wie auch andere Erzieherinnen schon zu Hause schlafen. In der Sportschule Lastrup sind alle Zimmer von den Eltern belegt. Einen solchen Andrang hatten wir noch nie“, freute sich Susanne Schnelten, Leiterin des St.-Agnes-Kindergartens. Während am Montag und Dienstag die Kinder des letzten Kindergartenjahrs und ihre Eltern eingeladen waren, trafen sich am Mittwoch alle Kinder der fünf Kindergärten zum Abschlusssportfest.

Während die Kinder sich scheinbar mühelos bewegten, spielten, rannten, tanzten oder Berge aus Turnmatten erklommen, Bewegungsspiele machten, über Stangen balancierten oder auf dem Trampolin übten, fielen die ungewohnten Bewegungen einigen Eltern durchaus schwerer. Beim Raufen oder Ringen oder beim Mutsprung allerdings wurden die Eltern dann doch verschont. Die Kinder konnten auch das Mini-Sportabzeichen erwerben.

„Dieses Modellprojekt, das der Kreissportbund Cloppenburg und die Sportschule Lastrup entwickelt haben und das auch in diesem Jahr in Kooperation mit den Berufsbildenden Schulen unter der Leitung der Sportlehrerinnen Nina Bierwirth und Anne Bröring und den Kindergärten der Gemeinde Lastrup entwickelt und organisiert wird, möchte Kindern den Spaß an der Bewegung vermitteln,“ nannte Bettina König, Sportreferentin der Sportregion Oldenburger Münsterland, als Ziel der Veranstaltung.

„So lernen die Kinder in unterschiedlichen Varianten viele Bewegungsspiele und Spiele zur Förderung der Gruppendynamik kennen. Aber es stehen auch Übungen zur Körpererfahrung und Körperwahrnehmung, zur Koordination oder zur Förderung der kognitiven Fähigkeiten auf dem Programm“, erläuterten Bettina König und Michael Koenen.

Auch für die Eltern gab es zusätzliche Angebote. So standen ein Workshop zur Bewegungsförderung und einer zu Wahrnehmungsübungen auf dem Programm. Am Abend konnten die Eltern mit ihren Kindern im Lastruper Hallenbad schwimmen, auf der hauseigenen Kegelbahn kegeln oder Entspannungsübungen machen.

„Die Schüler der Fachschule Sozialpädagogik nehmen im Rahmen des optionalen Lernangebotes gerne die Möglichkeit wahr, ihr theoretisches Wissen zu vertiefen und praktisch auszuprobieren und dabei Eltern zu motivieren, sich mit den Kindern zu bewegen“, erläuterten die Sportlehrerinnen Nina Bierwirth und Anne Bröring.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.