• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

FC Lastrup setzt auf Fitness

18.01.2019

Lastrup „Das Engagement für das eigene Wohlbefinden und die eigene Gesundheit ist wichtiger Bestandteil einer selbstbestimmten Lebensgestaltung, heißt es beim Landessportbund. Wir sagen das einfacher: Wer sich bewegt, bleibt fitter und gesunder“, erläutert Moni Rohling, die die Fitnessabteilung des FC Lastrup leitet. Fast täglich treffen sich im Gruppenraum des Sportheims am Unnerweg Bewegungsinteressierte, die gemeinsam und unter Anleitung erfahrener Übungsleiter Sport treiben möchten.

Dieses Angebot möchte der FC Lastrup nun weiter ausbauen. „Wir haben in den Gruppen Plätze frei, könnten weitere Gruppen einrichten und finden dann bestimmt weitere Übungsleiter. Auch neue Ideen sind willkommen“, so Moni Rohling.

Mit diesem Engagement liegt der FC Lastrup durchaus auf der Linie der Kreissportbünde Vechta und Cloppenburg, die sich zur Sportregion Oldenburger Münsterland zusammengeschlossen haben. „Ein gesundes Älterwerden bei möglichst langer Selbstständigkeit durch Verbesserung der Bewegungsverhältnisse möchte die Sportregion Oldenburger Münsterland fördern. Dazu möchte sie attraktive Sport- und Bewegungsangebote in den Kommunen und Vereinen etablieren, fördern und unterstützen. Hierbei wird die Sportregion durch Kooperationspartner wie den Landessportbund und die AOK-Niedersachsen begleitet“, so formuliert es Sportreferent Thomas Lotzkat.

„Über 70 Prozent der Vereine, die sich an einer Umfrage der Sportregion beteiligten, sehen den Gesundheitssport als sehr wichtig oder als wichtig an. Allerdings nicht einmal die Hälfte der Vereine bietet bereits jetzt Gesundheitssport an“, hat Lotzkat analysiert. Einen weiteren Vorteil eines erweiterten Angebots sieht er in der Mitgliederstruktur der Vereine. „Vereine sollten Gesundheitssport anbieten, weil sie dadurch Mitglieder gewinnen können. Jeder Fußballverein hat irgendwann ältere Mitglieder, die sich zurückziehen. Hier kann man zum Beispiel ansetzen. Aber auch neue Trends im Gesundheitssport wie Aroha oder Qi Gong kann ein Verein den Mitgliedern anbieten und so aktuell sein. Durch Gesundheitssport lassen sich für die Vereine auch höhere Einnahmen erzielen, mit denen man zum Beispiel die Jugendarbeit finanzieren könnte“, so der Sportreferent.

Zurzeit bieten Moni Rohling und ihr Team vom FC Lastrup im Gruppenraum des Sportheims am Unnerweg am Montag einen Ausdauerkursus an. Am Dienstag werden Bauch, Beine und Po (BBP) gestärkt. Am Mittwochmorgen gibt es den Kursus „Yoga am Vormittag“, während dann am Donnerstag „Power-Yoga“ auf dem Programm steht.

Alle Kurse richten sich an alle Altersgruppen. Für Mitglieder im FC Lastrup sind diese Kurse kostenlos. Der Jahresbeitrag beim FCL beträgt 80 Euro€, so dass auch „nur“ Fitnessinteressierte das Angebot des FC überaus günstig nutzen können. Anmeldungen für die Kurse sind bei Moni Rohling unter Telefon   0 44 72/13 96 möglich. Sie gibt auch gerne weitere Informationen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.