• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

hilfestellung: Verlängerung des Corona-Sonderprogramms

14.10.2020

Lastrup Der Landessportbund (LSB) Niedersachsen hat sich gegenüber dem Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport erfolgreich für eine Verlängerung des Corona-Sonderprogramms für Sportorganisationen eingesetzt und die Antragsfrist bis zum 15. November 2020 verlängert.

Was sagt Boris Pistorius?

Der Niedersächsische Innen- und Sportminister Boris Pistorius hat in Absprache mit dem Niedersächsischen Finanzministerium die Änderung der entsprechenden Richtlinie auf den Weg gebracht. „Unsere Sportvereine sind gerade in Pandemiezeiten enorm wichtig für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft. Sie tragen mit umfangreichen Angeboten ein Stück weit zur Normalität in Ausnahmezeiten bei. Natürlich haben sie angesichts der Pandemielage zum Teil auch weiterhin Bedarf an bestimmten Billigkeitsleistungen. Darauf reagieren wir mit der Verlängerung der Antragsfrist für das Corona-Sonderprogramm. So haben die niedersächsischen Sportorganisationen einen größtmöglichen Zeitraum für ihre Anträge, um finanzielle Notlagen abzuwenden“, begründet der Minister das Engagement für die Fristverlängerung.

Im Rahmen des Corona-Sonderprogramms stellt das Land Niedersachsen sieben Millionen Euro an Fördermitteln als Zuschuss zur Verfügung.

Für gemeinnützige Sportorganisationen und Sportvereine gibt es eine Einmalzahlung in Höhe von 70 Prozent des aufgelaufenen Minus mit einer maximalen Förderhöhe von 50 000 Euro.

Wie steht es mit der Antragstellung?

Laut Richtlinie ist für die Antragsstellung eine Voraussetzung, dass die Liquiditätsengpässe die Existenz des beantragenden Vereins bedrohen, indem die Einnahmen über einem Zeitraum von drei Monaten nach dem 16. März 2020 nicht ausreichen, um die fortlaufenden Ausgaben zu decken. Der Verein muss nicht zwangsläufig bereits am Rande seiner Existenz stehen, und auch Rücklagen spielen keine Rolle. Ein Verwendungsnachweis muss nicht erstellt werden, da es sich nicht um eine Zuwendung sondern um eine Billigkeitsleistung handelt, wenn belegt werden kann, dass man Anspruch hat und in den betreffenden Monaten ein Missverhältnis zwischen Einnahmen und Ausgaben besteht.

Wo können die Hilfen beantragt werden?

Die Hilfen können im LSB-Intranet unter http://lsbntweb.lsb-niedersachsen.de/foerder.osp unbürokratisch online beantragt werden. Eine vorherige Kontaktaufnahme mit dem Kreissporbund Cloppenburg unter 04472/687943 wäre wünschenswert. Außerdem steht bei Rückfragen die LSB-Hotline unter 0511/1268210 zur Verfügung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.