• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Ksb: Referent als Passgeber für Sportvereine

30.07.2020

Lastrup Innerhalb der Sportregion Oldenburger Münsterland (OM), der Kooperation zwischen den Kreissportbünden Cloppenburg und Vechta, können die 287 Mitgliedsvereine auf zwei hauptberufliche Sportreferenten zählen. Thomas Lotzkat ist einer der beiden Referenten und verantwortlich für die Bereiche Sport- und Organisationsentwicklung. Bettina König deckt den Bereich Bildung und Sportjugend ab.

Weiterentwicklung

Kernaufgabe der Sportentwicklung ist für Lotzkat „die Weiterentwicklung der Sport- und Bewegungsangebote sowie der Sportinfrastruktur, so dass dadurch möglichst vielen Menschen ein lebenslanges Sporttreiben ermöglicht wird“. Fragen von Prävention und Gesundheit, Folgen des demografischen Wandels sowie Herausforderungen der Integration und des Umweltschutzes, um nur einige Beispiele zu nennen, sind dabei verstärkt von Bedeutung und wesentlich für die zukunftsorientierte Ausrichtung des Sports, seiner Vereine und seiner ehrenamtlichen Führungsstrukturen.

Frage nach Ressourcen

Die Veränderungen der Sportnachfrage, die Differenzierung in den Zielgruppen und das wachsende Konkurrenzumfeld für den Vereinssport erfordern beispielsweise eine gezielte Erweiterung des Aufgabenspektrums in den Sportvereinen. Dabei geraten zunehmend Fragen der Ressourcen des Vereinssports und der notwendigen Sporträume in den Fokus der Aufmerksamkeit. Hierzu sowie in den Bereichen Gesundheit, Integration, Sport und Umwelt, Sportstättenbau, Deutsches Sportabzeichen und Sport in jedem Lebensalter steht Lotzkat den Mitgliedern der Sportbünde Cloppenburg und Vechta kompetent zur Seite – und hat außerdem viele hilfreiche Tipps zu einzelnen Förderprogrammen parat.

Der wesentliche Auftrag der Organisations- beziehungsweise der Vereinsentwicklung besteht darin, die Sportvereine für kontinuierliche Prozesse des geplanten inhaltlichen, strukturellen und kulturellen Wandels zu sensibilisieren, sie anzustoßen und zu begleiten.

„Mit positivem Denken, kreativen Ideen und passgenauer Unterstützung bei der Erarbeitung von Lösungen machen wir es uns zur Aufgabe, die Zukunft gemeinsam mit unseren Vereinen zu gestalten“, so Lotzkat. Das übergeordnete Ziel ist hier eine systematische Stärkung und Weiterentwicklung der Sportvereine und Sportfachverbände zum Wohle der Sport treibenden und Sport interessierten Menschen im Oldenburger Münsterland.

Ehrenamt überrascht

Nicht zuletzt sollen die vielen freiwillig Engagierten im und um den Verein unterstützt und wertgeschätzt werden. Dies kann beispielsweise mit der niedersachsenweiten Aktion „Ehrenamt überrascht“ erfolgen, die im Aktionszeitraum vom 11. September 2020 bis 31. Januar 2021 vor Ort in den Vereinen durchgeführt werden kann. Bereits im letzten Jahr haben viele Vereine im Oldenburger Münsterland diese Aktion gemeinsam mit der Sportregion erfolgreich umgesetzt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.