• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball: Lastrup offiziell DFB-Stützpunkt

07.10.2015

Lastrup Nun ist es auch offiziell. Am Montag hat der Stützpunktkoordinator des Deutschen Fußballbundes (DFB) für den Bereich Niedersachsen-West, Jürgen Betzold, dem Leiter der Sportschule Lastrup, Christoph Rohling, die Urkunde zur Ernennung als DFB-Stützpunkt überreicht. Künftig werden in der Sportschule 26 Nachwuchstalente der Jahrgänge 2003/2004 unter der Leitung von Elite-Jugendtrainern eine spezielle Förderung erhalten.

„Mit dieser vorbildlichen Anlage kann man es nur als Glück bezeichnen, als DFB- Stützpunkt ausgezeichnet zu werden. Sie wird sicher auch den Anspruch erheben, das erreichte Niveau zu halten. Die Sportschule und ihre Mitarbeiter haben dabei die volle Unterstützung der Gemeinde“, versprach Lastrups Bürgermeister Michael Kramer.

„Wenn es in einer Gemeinde ein Angebot auf diesem Niveau gibt, kann auch der Landkreis stolz sein. Je breiter das Angebot ist, desto eher gelangt auch ein Talent in die Spitze. Alle Fußballer sind sicher froh, hier gefördert zu werden“, so die stellvertretende Landrätin Marlies Hukelmann. „Varrelbusch als bisheriger Stützpunkt hat den Wechsel sportlich hingenommen. Aber hier in der Sportschule mit dem Kunstrasenplatz gibt es einfach ideale Bedingungen“, erklärte der Lehrwart des Kreisfußballverbandes, Christian Albers.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei der Überreichung der Ernennungsurkunde bezeichnete es Weser-Ems-Stützpunktkoordinator Jürgen Betzold als „schönes Ereignis, einen Stützpunkt eröffnen zu dürfen. Die Bedingungen für ein hochwertiges Talenttraining sollen immer weiter verbessert werden. Hier gibt es eine Top-Anlage.“

„Wenn die Basis nicht da ist, gibt es auch keine Spitze. Dass wir in den Stützpunkten gute Arbeit mit Elite-Jugendtrainern leisten, zeigt sich auch darin, dass die Kinder sehr regelmäßig zu den Einheiten kommen“, so Betzold. Das Stützpunkttraining bilde die Brücke zwischen der engagierten und unverzichtbaren Jugendarbeit an der Vereinsbasis und der zweiten Stufe der Talentförderung, den Leistungszentren und Eliteschulen des Fußballs in den Großvereinen. Dabei würden auch diese Zentren vom DFB zertifiziert und nach Richtlinien des DFB arbeiten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.