• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Sommers langer Hafer hilft Lastrupern auf die Beine

15.10.2018

Lastrup /Osterfeine Aufgrund einer unterirdischen Leistung in der ersten Halbzeit haben die Bezirksliga-Fußballer des FC Lastrup am Samstag ihr Heimspiel gegen SW Osterfeine in den Sand gesetzt. Sie unterlagen den Gästen 2:3 (0:3). Die gezeigte Leistung seiner Elf im besagten Abschnitt hatte Lastrups Trainer Martin Sommer auch am Sonntagmorgen noch nicht verdaut: „Wir waren die erste halbe Stunde nicht im Spiel gewesen und haben die Zweikämpfe nicht angenommen.“ Diese Passivität der Lastruper, die auf ihren wichtigen Offensivspieler Maik Grünloh (angeschlagen) verzichten mussten, spielte den Osterfeinern in die Karten. Ruckzuck schenkten sie ihrem Gegner zwei Gegentore (4., 10.) ein.

Als alle schon mit einem Halbzeitpfiff rechneten, schlugen die Gäste sogar ein drittes Mal zu. Martin Lübbehusen dribbelte sich durch die Lastruper Abwehr. Da keiner seiner Gegenspieler richtig eingriff, sondern eher „Geleitschutz“ gaben, hatte Lübbehusen ein leichtes Spiel. Er versenkte den Ball ohne Mühe (45+1). In der Halbzeitpause erzählte Sommer seinen Schützlingen erstmal ein paar Takte zur Leistung in Hälfte eins.

Der lange Hafer wirkte. Nach dem Seitenwechsel spielten die Lastruper viel besser. Sie erzeugten Druck und nahmen die Zweikämpfe an. Folgerichtig holten sie auf. Den Anfang machte Thomas Swoboda mit seinem Tor in der 66. Minute. Das 2:3 durch Hannes Heitmann fiel erst drei Minuten vor Spielende. Allerdings hatte besagter Heitmann kurz vor Toreschluss den Ausgleichstreffer auf dem Fuß gehabt. Doch der Ball fand nicht den Weg über die Torlinie (90.). „Schade, dass wir nicht gepunktet haben. Der Ausgleich wäre, obwohl Osterfeine zu Konterchancen kam, durchaus im Bereich des Möglichen gewesen“, meinte Sommer.

Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge zeigte sich Lastrups Trainer allerdings bedient: „Beide Niederlagen waren total unnötig. Die Begegnungen hätte man nicht verlieren brauchen. Die Punkte sind nun leider futsch.“

Tore: 0:1 Kreyenborg (4.), 0:2 Lampe (10.), 0:3 Lübehusen (45+1), 1:3 Swoboda (66.), 2:3 Heitmann (87.).

FC Lastrup: Bünnemeyer - Klostermann, Koopmann, Themann, Ortmann (25. Haker), Fröhle, Jakoby, Swoboda, Ludmann, Thölke (75. Koop), Heitmann.

Schiedsrichter: Evers (Bakum).

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.