• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Service: Neuigkeiten vom KSB Cloppenburg

26.06.2020

Lastrup Die Corona-Pandemie hat das Treiben in den Sportvereinen des Landkreises Cloppenburg über viele Wochen vollständig zum Erliegen gebracht. Nur langsam kehrt mit jeder neuen Verordnung der Niedersächsischen Landesregierung gegen die Ausbreitung des Virus wieder etwas mehr Leben auf den Sportanlagen ein und die leise Hoffnung auf Normalität in die Vereine zurück, schreibt der Kreissportbund (KSB) Cloppenburg.

keineswegs untätig

Der Vorstand des KSB war und ist in dieser schwierigen Zeit keineswegs untätig. „Wir mussten unsere erste Vorstandssitzung nach dem Corona-Lockdown in Form einer Videokonferenz zwar improvisieren – jedoch konnten bereits die letzten beiden Sitzungen wieder mit ausreichend Abstand in der Sportschule Lastrup abgehalten werden“, berichtete Dr. Franz Stuke, Vorsitzender des KSB.

Personalentscheidung

Dabei wurde unter anderem eine wichtige Personalentscheidung innerhalb des Vorstandes getroffen. Sarah Hogeback, bisherige Pressewartin des KSB, wird ab sofort als Beauftragte für den Breiten- und Gesundheitssport fungieren. „Es ist uns ein wichtiges Anliegen, dass wir uns auf diesem Themengebiet besser aufstellen. Mit Sarah Hogeback konnten wir nun eine hervorragende interne Lösung finden, um die lange vakante Position im Vorstand zu besetzen“, freute sich Dr. Stuke.

Als staatlich anerkannte Logopädin verfügt Sarah Hogeback bereits über Erfahrung auf diesem Gebiet. „Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe und möchte den Sport im Landkreis Cloppenburg mitentwickeln. Der Gesundheitssporttag im vergangenen Jahr war ein guter Startschuss. Ich habe richtig Lust, darauf aufzubauen“, sagte Hogeback.

„Kerlgesund“

Die für dieses Jahr eigentlich geplante Veranstaltung „Kerlgesund“ musste wegen der Corona-Beschränkungen abgesagt werden. „Unser Plan ist es, den ,Kerlgesund-Tag’  im wechselnden Rhythmus zum Frauensporttag zu etablieren. Daher werden wir uns im Jahr 2022 wieder für die Austragung bewerben“, kündigte Hogeback bereits an.

Die „Kerlgesund-Tour“ ist ein gemeinsames Präventionsprojekt des Landessportbundes (LSB) Niedersachsen und der Krankenversicherung BKK24. Ein abwechslungsreiches Tagesprogramm soll Männer in Bewegung bringen und zum Ausprobieren neuer Sportarten animieren, heißt es.

Kreissporttag

Darüber hinaus legte der Vorstand einen vorläufigen Termin für den diesjährigen Kreissporttag, die Mitgliederversammlung des KSB, fest. Dieser soll am Montag, 9. November 2020, stattfinden. „Sobald absehbar ist, dass die Rahmenbedingungen eine Durchführung an diesem Termin zulassen, werden wir die Versammlung satzungsgemäß ankündigen und unsere Mitgliedsvereine dazu einladen“, ergänzt Dr. Stuke.

Begleitung

Die Kollegen in der Geschäftsstelle begleiteten die KSB-Mitgliedsvereine in den letzten Wochen nicht nur bei Fragen zum Umgang mit dem Corona-Virus, sondern auch bei der Beantragung von Fördermitteln im Rahmen der neuen Richtlinie für die Bezuschussung lizenzierter Übungsleiter/innen und Trainer/innen.

Das sagt Rohling

KSB-Geschäftsführer Christoph Rohling: „Aufgrund der geänderten Fördermodalitäten war uns bewusst, dass die Vereine Unterstützung benötigen. Wir haben daher eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Beantragung erstellt und über 130 Vereine, die bis zur letzten Woche vor der Abgabefrist noch keinen Antrag gestellt hatten, telefonisch an die Fördermöglichkeit erinnert.“

200 000 Euro

Für das Förderjahr 2020 werden rund 200 000 Euro vom LSB Niedersachsen und vom Landkreis Cloppenburg über den KSB bereitgestellt.

Zusätzlich hat der KSB einige neue Projekte ins Leben gerufen. Mit der digitalen Sportstunde „Fit@Home“ ging der KSB an den Start, als Kinder und Jugendliche aufgrund der Kita- und Schulschließungen für einige Wochen zu Hause bleiben mussten.

Über einen YouTube-Channel wurden 20 Videos hochgeladen, mit denen die Sportstunde in den eigenen vier Wänden absolviert werden kann. „Die Trainingsvideos stehen natürlich weiterhin online zur Verfügung. Auch wenn es ,Fit@Home‘ heißt – die Videos wären beispielsweise auch in der Schule für die aktive Pausengestaltung gut nutzbar“, weist Rohling auf das bestehende Angebot hin.

Außerdem hat der KSB einen Spendenmarathon für seine Mitgliedsvereine ins Leben gerufen, um die finanziellen Herausforderungen besser bewältigen zu können. Mit einem „Startgeld“ von mindestens zwei Euro kann jeder teilnehmen und seinen Herzensverein im Landkreis Cloppenburg unterstützen. „Jeder gespendete Euro ist eine Stärkung unserer Sportvereine und des Ehrenamtes“, fasst Dr. Stuke den Sinn des Spendenmarathons zusammen. Dieser läuft noch bis zum Dienstag, 14. Juli 2020.

Hilfestellungen

Weitere Fördermöglichkeiten und Hilfestellungen zum Sportalltag mit Corona für Sportvereine liefert die Homepage des LSB Niedersachsen. Dort werden tagesaktuell die gültigen Verordnungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie veröffentlicht, meistgestellte Fragen von Sportvereinen beantwortet, sportartspezifische Übergangsregeln aufgeführt und Förderprogramme vorgestellt, teilte der Kreissportbund Cloppenburg mit.

Appell von Dr. Stuke

„Mit jedem weiteren Tag, den die Corona-Pandemie und ihre Folgen unseren Alltag einschränken, nehmen die Sorgen der Sportvereine bis hin zu Existenzängste zu“, sagte Dr. Stuke. Gleichzeitig werde die Sehnsucht nach unbelastetem Sporttreiben verständlicherweise immer größer. „Doch bis zu dem Tag, an dem wir unsere sportliche Freiheit und Unbeschwertheit zurückgewonnen haben, müssen und werden wir unsere gesellschaftliche Aufgabe erfüllen. Es gilt weiterhin, Abstand zu halten, um die Gesundheit unserer Mitmenschen nicht aufs Spiel zu setzen“, appelliert Dr. Stuke an die Sportlerinnen und Sportler im Landkreis Cloppenburg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.