• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Leichtathletik: Lea Meyer holt zwei Landestitel

04.07.2011

HAMELN Stark präsentiert haben sich am Wochenende die Nachwuchs-Leichtathleten aus dem Kreis Cloppenburg. Im Hamelner Weserbergland-Stadion gingen die Landesmeisterschaften der A-Jugend und der Schüler A über die Bühne.

Einmal mehr eine Klasse für sich war Lea Meyer vom VfL Löningen. Die Schülerin (w 14) holte sich die Titel über 800 und 2000 Meter. Nach zwei Stadionrunden zeigte die Uhr 2:19,62 Minuten an. Damit blieb Meyer knapp über ihrer vor wenigen Tagen in Löningen gelaufenen Kreisrekordzeit (2:17,58 Minuten). Dafür verbesserte sie ihren eigenen Kreisrekord über 2000 Meter in der sensationellen Zeit von 6:31,79 Minuten um fast zehn Sekunden.

In beiden Läufen machte auch Lena Menke auf sich aufmerksam. Die Garrelerin, die lange verletzt war, kämpft sich wieder nach vorne. Sie belegte über 800 Meter Platz sechs (2:28,97 Minuten) und wurde über 2000 Meter Siebte (7:13,90 Minuten).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wie für Meyer gab’s bei den Schülerinnen w 15 auch für Isabella Kuhn vom SV Molbergen zwei Medaillen. In persönlicher Bestzeit (2:20,05 Minuten) wurde sie Dritte über 800 Meter. Noch besser lief es über 300 Meter. Nach einem fast perfekten Rennen blieb die Uhr bei 42,41 Sekunden stehen. Damit knackte Kuhn den Kreisrekord der Löningerin Maria Hackstedt aus dem Jahr 2008 (42:53 Sekunden).

Derweil verpasste Kuhns Clubkameradin Mareike Kordes zweimal knapp eine Medaille. Die hoch gemeldete B-Jugendliche belegte bei der Jugend A über die Stadionrunde in der starken Zeit von 59:45 Sekunden Rang vier. Die gleiche Platzierung stand nach dem Lauf über die doppelte Distanz zu Buche. In der Zeit von 2:20,20 Minuten blieb die hoch aufgeschossene Schülerin rund fünf Sekunden über ihrer Bestzeit.

Zu Bronze reichte es für Löningens Steffen Brümmer über 1500 Meter der A-Jugend. In einem langsamen Rennen lief Brümmer, der hoch gemeldet hatte, in 4:06,73 Minuten ins Ziel. Garrels Michael Majewski wurde 18. (4:30,68 Minuten). Über 3000 Meter verpasste Majewski als Neunter (9:44,17 Minuten) einen Podestplatz knapp.

Gleich vier Starts absolvierte Molbergens Multitalent Julia Götting – und das äußerst erfolgreich. Über 80 Meter Hürden blieb die Schülerin (w 14) zwar im Vorlauf hängen. Aber im Hochsprung (1,63 Meter) und im Kugelstoßen (10,51 Meter) bedeuteten persönliche Bestleistungen jeweils Platz drei. Die dritte persönliche Bestmarke bedeutete im Weitsprung (5,28 Meter) den vierten Rang.

Im Hochsprung belegten die Löninger Jana Schulte (1,52 Meter) und Rico Bergmann-Czapla (1,61 Meter) bei den 15-jährigen Schülern die Plätze zehn und sechs. Vereinskamerad Luca Gehling (Schüler m 14) lief über 1000 Meter in 3:09,87 Minuten persönliche Bestzeit.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.