• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Leichtathletik: Lea Meyers Debüt ohne große Hindernisse

22.05.2013

Löningen /Molbergen /Zeven Sehr erfolgreich kehrten die Leichtathleten des VfL Löningen und des SV Molbergen vom 32. Zevener Pfingstsportfest zurück. So gab es einen Landesmeistertitel, vier Kreisrekorde und vier DM-Tickets für den VfL zu feiern, während sich vier Athleten aus Molbergen ebenfalls DM-Tickets sicherten.

Der erste Wettkampftag am Sonnabend war geprägt von Dauerregen und kühlen Temperaturen. Für den VfL Löningen startete Mailin Schäfer (U-16) im Feld der weiblichen U-18 erstmals über 400 m. Diese Premiere meisterte die Kirchdorferin in neuer Kreisrekordzeit von 55,86 Sekunden. Damit unterbot sie die Norm für die deutschen Jugendmeisterschaften (59,00) und erfüllte die vom DLV geforderte D/C-Norm zur Aufnahme in den Bundeskader.

Auch Luca Gehling (U-16) startete erstmals über die Stadionrunde. Mit 54,65 Sekunden lief er eine sehr ansprechende Zeit. Lorena Bähner (U-20) lief über 100 m in die Freiluftsaison ein. Sie erreichte im 100 m Vorlauf 12,62 s und im B-Finale 12,69 s.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Am zweiten Wettkampftag war es weiterhin kühl, doch der Regen verschonte die Sportler. Mailin Schäfer verbesserte sich über 200 m nach 25,52 s im Vorlauf im Finale auf 25,28 s, stellte ihren zweiten Kreisrekord auf und lief die DJM-Norm. „Ich bin sehr froh über die gelaufenen Zeiten. Dass ich die geforderte Zeit für den Bundeskader erreicht habe, hat mich völlig überrascht“, sagte sie. Luca Gehling lief im Vorlauf 25,20 s und im Finale 25,28 Sekunden.

Lea Meyer wagte sich im Hindernisrennen auf die für die U-20 ausgeschriebene Distanz von 2000 Metern. Im Rahmen der Landesmeisterschaften wollte sie die WM-Norm (6:40 Minuten) der U-18 angreifen. Ohne Konkurrenz zog sie ihre Runden, verfehlte zwar die Norm, doch mit 6:46,93 Min. lief sie nur 2/10 Sekunden am Niedersachsenrekord der U-20 vorbei und tröstete sich mit dem Landesmeistertitel. Beim nächsten Rennen in Osterode soll die Norm dann fallen.

Judith Wessling startete erstmals über 400 m-Hürden der U-18. Sie unterbot mit 64,46 s auf Anhieb die DJM-Norm (66,50) und stellte einen neuen Kreisrekord auf. Auf der Zielgeraden zeigte sie trotz schwerer Beine ihr Stehvermögen und kam lediglich 49/100 Sekunden hinter Laura Gläsner (Helmstedt) ins Ziel. Märta Peters (U-18) steigerte ihre persönliche Bestzeit nun auf 72,25 Sekunden.

VfL-Rückkehrer Fredrik Branscheidt gewann den Dreisprung der Männer. Mit 13,11 m war er bei seinem Saisondebüt nicht zu schlagen.

Die 4x100 m-Staffel der U-18 der StG Löningen-Ankum-Melle lief gute 50,47 Sekunden. Doch das Quartett mit Judith Wessling, Mailin Schäfer, Ines Triphaus und Alina Martin verpasste die DJM-Norm von 50,20 Sekunden als Zweite nur knapp.

Im Hochsprung der U-18 meisterte Kathrin Mählmann die Höhe von 1,60 m. Über 800 m lief Nils Schötker (U-20) mit 2:07,78 Minuten ein beherztes Rennen und wurde mit einer neuen persönlichen Bestzeit belohnt. Nadine Aselage lief die 800 m in 2:30,47 Minuten.

Vier Athleten des SV Molbergen konnten sich für die Deutschen Leichtathletik-Jugendmeisterschaften in Rostock qualifizieren. Ihr großes Talent bewies einmal mehr die 16-jährige Julia Götting. Im Kugelstoßen schaffte sie 11,85 Meter, im Weitsprung landete sie bei 5,56 Metern und blieb bei schlechten Witterungsbedingungen jeweils unter ihren Glanzleistungen, die sie bei den Kreismeisterschaften erreicht hatte. Über die 100 m-Hürden konnte sie mit ihrem Debüt in 15,44 Sekunden zufrieden sein.

Einen Tag später stellte die Molbergerin im Speerwerfen mit 34,34 Metern eine neue persönliche Bestleistung auf und verbesserte sich um fast vier Meter. Im Hochsprung verbesserte sie mit 1,77 Metern ihre eigene Bestmarke um einen Zentimeter und lag damit nur knapp unter dem DLV-Richtwert für die Teilnahme an der Jugend-Weltmeisterschaft von 1,78 m.

Beim abschließenden 800 m-Lauf gingen drei Molbergerinnen an den Start. In der Altersklasse AK 18 belegten Antonia Hehr und Isabella Kuhn die Plätze drei und vier in 2:15,11 beziehungsweise 2:15,99 Minuten und verbesserten ihre Bestleistungen deutlich. In der AK 20 wurde Anna Westendorf in 2:17,11 Min. mit persönlicher Bestleistung Dritte. Alle drei qualifizierten sich für die Deutschen Jugendmeisterschaften.

Für die 18-jährige Mareike Kordes lief es nicht so gut. Über 800 m blieb sie fast sieben Sekunden unter ihrer persönlichen Bestleistung. „Ich gehe davon aus, dass Mareikes Leistungen wieder steigen, wenn der Abi-Stress vor-bei ist“, zeigte Trainer Gustav Müller Verständnis für die durchwachsene Leistung.

An diesem Wochenende geht es in Oldenburg mit den Bezirksmeisterschaft weiter.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.