• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Event: Leckerbissen für Radsport-Fans

23.07.2015

Cloppenburg Das Cloppenburger Cityfest ist um eine Attraktion reicher. Die Radsportfreunde der Stadt können sich den 25. September – der Freitag des Cityfests – ganz dick in ihrem Kalender anstreichen, denn dann ist die Stadt Austragungsort des Cyclo-Cross-Rennens im Rahmen des Weser-Ems-Cups 2015. Cyclo Cross ist dabei eine Übersetzung für Querfeldein.

Straßenradrennen waren an den Freitagabenden lange Jahre ein fester Bestandteil des Cityfestes. Dementsprechend zeigte sich auch Cloppenburgs Bürgermeister Dr. Wolfgang Wiese am Mittwoch beim Pressegespräch hellauf begeistert, dass aus der einstigen Idee nun Wirklichkeit wurde. „Es ist schon etwas Besonderes. Zumal ich es immer schade fand, dass wir keine Nachtrennen mehr im Programm hatten.“

In Zusammenarbeit mit dem Cloppenburger Unternehmen Derby Cycle und dem Radsportbezirk Weser-Ems in Person von Ansprechpartner Daniel Schumacher wurden Nägel mit Köpfen gemacht. Das Querfeldeinradrennen soll im Stadtpark und in Teilen der Bahnhofsstraße ausgetragen werden. Voraussichtlicher Beginn des Rennens ist 17 Uhr, so Stadtsprecher Klaus Niemann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Zuschauer werden hautnah dabei sein: „Ein Rennen dieser Art hat nicht so ein hohes Tempo, wie ein normales Straßenrennen. Schließlich müssen die Fahrer zwischendurch absteigen und Hindernisse überwinden“, sagt Derby-Cycle-Pressesprecher Arne Sudhoff. Das sei sehr zuschauerfreundlich.

Es werde auch versucht, viele Aktionen rund um das Rennen zu starten, damit die Zuschauer einen detaillierten Einblick in den Radsport bekommen. Eine denkbare Variante wäre zum Beispiel ein Rennen mit einstigen Spitzenfahrern. Zudem könne sich Sudhoff vorstellen, dass der Promotiontruck von Derby Cycle vor Ort ist.

Darüber hinaus wird an einem Plan gearbeitet, auch Kinder und Jugendlichen sowie Hobbyfahrern im Rahmen von Mitmach-Aktionen den Zugang zur Strecke zu ermöglichen. „Aber konkret ist da noch nichts“, so Wiese. Er freue sich erstmal darüber, dass mit diesem Event die Stadt Cloppenburg ihren Ruf als Fahrradstadt weiter zementieren werde.

Bürgermeister Wiese sieht in der Veranstaltung eine perfekte Verzahnung mit dem Familienprogramm am Cityfest-Freitag. Dadurch wiederum erhoffen sich die Organisatoren eine Steigerung der Besucherzahlen, die in den vergangenen Jahren freitags eher mau waren.

Besucherzahlen hin, Besucherzahlen her: Die vielen Radsportfans Cloppenburgs und der Umgebung werden sich so einen Leckerbissen ganz bestimmt nicht entgehen lassen. Denn Radrennen auf dem City-Fest lassen so manchen Radsportfreund wehmütig zurückblicken – zum Beispiel in das Jahr 1984 als der Cloppenburger Percy Keppler vom Team MSC Kalkhoff Cloppenburg bei der City-Nacht den zweiten Platz im Amateurrennen belegen konnte. Ein Jahr zuvor war der legendäre Sven Harter als erster über die Ziellinie gedüst.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.