• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball: Leeraner besiegen SV Burlage

28.07.2011

STRüCKLINGEN Die zahlreichen Besucher der Strücklinger Sportwoche sind am Dienstagabend voll auf ihre Kosten gekommen. Insgesamt sahen sie zwölf Tore.

Die erste Begegnung des Tages trugen Frisia Loga und Eiche Ostrhauderfehn aus. Die Ostrhauderfehner gewannen dank Heiko Tinnemeyer, der dreimal traf, mit 4:3. Im anschließenden zweiten Gruppenspiel besiegte Germania Leer den SV Burlage mit 4:1.

Frisia Loga - Eiche Ostrhauderfehn 3:4 (1:2). Die Zuschauer sahen ein schnelles Spiel. Heiko Tinnemeyer sorgte in der 13. Minute mit einem Fernschuss für die Ostrhauderfehner Führung. Michael Osteresch legte nach einer knappen halben Stunde nach.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Anschließend blies Frisia zum Angriff: Timo Stolz (40., 63.) und Benjamin Lünemann (50.) drehten das Spiel. Aber die Ostrhauderfehner steckten den Kopf nicht in den Sand. Ein Doppelschlag von Tinnemeyer (70., 76.) bescherte der Töllner-Elf einen verdienten 4:3-Erfolg – und Tinnemeyer großes Lob vom Gastgeber: „Der Bursche hat eine tolle Schusstechnik. Er war eindeutig der Matchwinner“, sagte der Strücklinger Fußballobmann Bernhard Jakobi.

Tore: 0:1 Tinnemeyer (13.), 0:2 Osteresch (29.), 1:2 Stolz (40.), 2:2 Lünemann (50.), 3:2 Stolz (63.), 3:3, 3:4 Tinnemeyer (70., 76.).

Germania Leer - SV Burlage 4:1 (2:0). Die Leeraner waren von Beginn an tonangebend – und treffsicher. Bereits in der fünften Minute erzielte Enok Maguru das 1:0. In der 43. Minute sorgte Neils Essel dafür, dass Leer mit einer 2:0-Führung in die Kabine ging.

In der zweiten Halbzeit machte Germania weiter Dampf – was sich auszahlte: Yannick Haase erzielte in der 50. Minute das 3:0. Und Leers Torhunger war noch nicht gestillt. In der 59. Minute war erneut Haase zur Stelle, der auf 4:0 erhöhte.

Mit zunehmender Spieldauer schalteten die Leeraner dann aber ein paar Gänge zurück. So kam Burlage zu Chancen und zum Ehrentreffer durch Bernd Hartkemeyer (70.). „Der Sieg von Leer geht vollauf in Ordnung. Burlage hatte keine Schnitte“, sagte Jakobi.

Tore: 1:0 Maguru (5.), 2:0 Essel (43.), 3:0, 4:0 Haase (50., 59.), 4:1 Hartkemeyer (70.).

  Das Endspiel findet an diesem Freitag statt. Los geht es um 20.30 Uhr. Bereits um 19 Uhr beginnt das Spiel um Platz drei.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.