• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Leichtathleten kämpfen um Landestitel

12.06.2010

KREIS CLOPPENBURG Der erste Höhepunkt der Bahnsaison findet für die Leichtathleten des Kreises an diesem Wochenende im Göttinger Jahnstadion statt. Dort ermitteln die Schüler und Schülerinnen A sowie die Jugend A ihre Landesmeister. Dem Veranstalter liegen bisher 1252 Einzelmeldungen und 64 Staffelmeldungen von 806 Athleten aus 146 Vereinen vor. Darunter sind dieses Jahr 24 Nachwuchsathleten aus dem Landkreis Cloppenburg – und einige haben berechtigte Hoffnungen, Medaillen oder sogar Titel mit nach Hause bringen zu können.

Der BV Garrel ist mit fünf, die SG Essen-Garthe-Molbergen mit acht und der VfL Löningen mit elf Athleten vertreten. Zwei VfL-Sportler gehen als Favoriten ins Rennen. Zum einen Lea Meyer, die zwar noch den Schülerinnen B angehört, aber bereits in der älteren Altersklasse W14 über 2000 m startet. Mit ihrer Bestzeit von 6:56,92 Minuten führt sie die Landesbestenliste deutlich an. Im Winter sicherte sie sich bereits den Landestitel im Crosslauf. Nicolaus Bamstedt startet bei der männlichen Jugend A über 400-m-Hürden. Der letztjährige B-Jugendmeister ist mit der schnellsten Bestzeit gemeldet, hat aber in letzter Zeit kaum Wettkämpfe bestritten.

Die beiden Mittelstreckler Nadine Aselage und Steffen Brümmer haben sich bereits für die Deutschen B-Jugend-Meisterschaften qualifiziert. Sie starten mit Medaillen-Chancen in der jeweils höheren Altersklasse. Einen Medaillenplatz im Visier hat auch Rico Bergmann-Czapla im Hochsprung der Schüler M14. Er hat schon 1,68 m übersprungen und damit durchaus Chancen auf einen Podiumsplatz. Mareike Kleene (weibl. Jugend A), die mit den BVC-Fußballerinnen in die Zweite Bundesliga aufgestiegen ist, tritt im Speerwurf an. Die weiteren Starter des VfL sind Jana Schulte (W14) im Hochsprung, Jasmin Steinbrück (W14) im Speerwerfen und über 100 m, Torben Casser (M14) im Stabhochsprung und über 1000 m, Tobias Hagedorn (M14) über 1000 m und Andre Burczyc (M14) im 100-m-Sprint.

Von den Startern der SG Essen-Garthe-Molbergen hat Tabea Themann (weibl. Jugend A) die größten Ambitionen. Über die 800 m ist sie mit 2:16,82 Minuten Zweite der Landesbestenliste. Über 800 m startet auch Mareike Kordes, die sich enorm gesteigert hat. Auf einen Platz unter den ersten Acht hofft die 4x100-m-Staffel der weiblichen Jugend A mit Viktoria Domnick, die auch die 100- und 200-Meter-Läufe sowie den Weitsprung angeht, Ronja Geburek (auch 100 m), Mareike Kordes und Tabea Themann. Nach ihrem starken Auftritt bei den Blockmehrkampfmeisterschaften (Platz drei) möchte Julia Götting nun auch in den Einzeldisziplinen ihre Klasse beweisen. Isabella Kuhn (W14) startet über 800 m und Imke Neuenstein (W15) über 100 m. Bei den Schülern M15 tritt Jannis Niemann gleich in drei Disziplinen an (1000 m, 80-m-Hürden, Weitsprung).

Der BV Garrel schickt ebenfalls ein schlagkräftiges Team nach Göttingen. Andreas Hülskamp (M15) möchte seine Titel über 1000 und 3000 m verteidigen. Einen Medaillenplatz im Visier hat die B-Schülerin Lena Menke über 800 m der W14. Sie liegt auf Platz zwei der Meldelisten. Christina Gerdes (W15) startet über 800 und 2000 m, Jonas Thoben (M15) über 300 und 1000 m. Für Pascal Brauner (Jugend A) sind im Hochsprung und im Dreisprung Platzierungen unter den Top acht zu erwarten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.