• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

BEWÄHRUNGSPROBE: Leichtathleten kämpfen um Landestitel

17.01.2008

Kreis Cloppenburg/eb – Das Jahr 2008 hat gerade erst begonnen – und schon stehen die Leichtathleten aus dem Landkreis Cloppenburg vor ihrer ersten großen Bewährungsprobe. Die Niedersachsen-Meisterschaft der Schüler und Schülerinnen A und der Jugend A am Sonnabend und Sonntag ist der erste Höhepunkt des Jahres. Der Nachwuchs kämpft in der Leichtathletikhalle des Sportleistungszentrums Hannover um die Meistertitel – ein erster ernsthafter Test nach dem langen Wintertraining.

Aus dem NLV-Kreis Cloppenburg sind insgesamt 15 Athleten gemeldet. Sie haben zum Teil gute Chancen auf Titel und vordere Plätze. Eine Woche später folgen dann an gleicher Stelle die Landesmeisterschaft der B-Jugendlichen.

Der VfL Löningen stellt mit zehn Athleten das größte Team aus dem Landkreis. Der Topfavorit über 300 Meter bei den Schülern M15 heißt Jamil Akkad. Er lief bisher mit 37,89 Sekunden die schnellste gemeldete Zeit und verzichtet wegen des engen Terminplans auf eine Teilnahme im Weitsprung. Der zweite VfL-Läufer ist Nicolaus Bamstedt (39,57 Sek.), der den Sprung unter die Top drei schaffen kann. Über 1000 Meter der Schüler M14 startet Steffen Brümmer. Mit 3:00,52 Minuten zählt er zu den Favoriten. Er möchte endlich die Drei-Minuten-Grenze knacken.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Sarah Baumann hat über 300 Meter der Schülerinnen W15 mit 43,36 Sekunden die drittbeste gemeldete Zeit. Hier liegt das Leistungsvermögen von sieben Läuferinnen innerhalb einer Sekunde, so dass ein enges Rennen zu erwarten ist und die Tagesform entscheiden wird.

Jennifer Beyer (W15) hat sich für einen Start über 800 Meter (statt über 3000 Meter) entschieden, weil sie eine Woche später erstmals über die 1500 Meter in der älteren Altersklasse starten möchte. Aber auch über die kürzere Mittelstrecke zählt sie mit ihrer Bestzeit von 2:22,98 Minuten zu den Favoriten. Bei den zeitgleich stattfindenden Winterwurfmeisterschaften hat Mareike Kleene im Speerwerfen mit 34,06 Metern berechtigte Medaillenhoffnungen.

Von den drei Startern der SG Essen-Garthe-Molbergen hat Marina Kortenbrock im Hochsprung der weiblichen Jugend A die besten Karten. Als Titelverteidigerin (1,76 Meter) und dank ihrer jahrelangen Wettkampferfahrung zählt sie zu den Topfavoriten.

Auf der Langstrecke hat der BV Garrel zwei heiße Eisen im Feuer. Jens Nerkamp holte sich in den vergangenen Wochen bei Crossläufen die notwendige Tempohärte. Über 3000 Meter der Jugend A zählt er zu den Favoriten, wobei er auch erstmals die Neun-Minuten-Grenze unterbieten möchte. Sein Trainingskollege Michael Majewski startet über 3000 Meter der Schüler M15. Auch hier ist eine Platzierung unter den besten drei Startern möglich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.